22 Einbruchsdiebstähle und drei Diebstähle in Niederösterreich und Steiermark geklärt – drei Festnahmen

Nach umfangreichen Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion St. Valentin konnten drei rumänische Staatsbürger im Alter von 31, 34 und 36 Jahren nach der Begehung von mehreren Baustelleneinbruchsdiebstählen in der Nacht zum 24. Oktober 2021 im Gemeindegebiet von St. Valentin, Bezirk Amstetten, am Weg nach Rumänien am Autobahnrastplatz Schwechat von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, angehalten und festgenommen werden.

Die international agierende und einschlägig amtsbekannte Tätergruppe verübte im Zeitraum von September 2021 bis Oktober 2021 in den Bundesländern Niederösterreich (23 Fälle im Gemeindegebiet St. Valentin, Bezirk Amstetten) und Steiermark (2 Fälle im Gemeindegebiet von Reifersdorf, Bezirk Murtal) insgesamt

9 Einbruchsdiebstähle in Wohnhausobjekte, davon zwei Versuche,
13 Einbruchsdiebstähle in Baustelleneinrichtungen und Geräteschuppen sowie
3 Diebstähle von Werkzeugen und Gartengeräten aus Geräteschuppen von Wohnhausanlagen.

Durch die angeführten Straftaten verursachten die Beschuldigten einen Gesamtschaden von mindestens 144.000 Euro (davon 29.000 Euro Sachschaden).

Die Beschuldigten zeigen sich zu den Straftaten teilweise geständig.
Die Täter drangen meist durch mitgebrachte Brecheisen und Schraubenzieher gewaltsam in die Einbruchsobjekte ein. Bei den Wohnhausobjekten handelt es sich um regelmäßig bewohnte Schrebergartenhäuser im Gemeindegebiet von St. Valentin.

Die Beschuldigten konnten am 24. Oktober 2021, unmittelbar nach der Begehung von zwei Einbruchsdiebstählen in Baustelleneinrichtungen im Gemeindegebiet von St. Valentin, festgenommen werden. Sie wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Im Zuge der Ermittlung des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, konnten nicht nur die oa Diebstähle geklärt, sondern auch eine Vielzahl von gestohlenen Gegenständen sichergestellt werden, welche zum Großteil wieder an die Geschädigten ausgefolgt wurden.

Die Ermittlungen gegen die rumänische Tätergruppierung sind seitens der Polizei nun abgeschlossen.

Lichtbilder: © LPD NÖ/LKA-Diebstahl

Mit freundlichen Grüßen

ChefInsp Johann Baumschlager

Landespolizeidirektion Niederösterreich

Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Fachbereichsleiter und Pressesprecher

Neue Herrengasse 15, A-3100 St. Pölten

Tel: +43 (0) 59133 30 1112

Mobil: +43 (0) 664 845 38 85

Fax: +43 (0) 59133 30 1059

johann.baumschlager@polizei.gv.at

LPD-N-Buero-OEA-int-Betrieb@polizei.gv.at

LPD-NOE