Niederöstereich: Am 13.02.09 fand der dritte Raiffeisen EnergieSparTag in Niederösterreich statt. Über 2.000 Beratungsgespräche fanden am Aktionstag in den NÖ Raiffeisenbanken statt.

In rund 100 NÖ Raiffeisenbanken standen Interessierten an diesem Tag kostenlos Fachleute mit wertvollen Tipps zu den Themen Energiesparen sowie Förderung und Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung.

„Klimaschutz beginnt im eigenen Haus – davon profitieren wesentlich nicht nur künftige Generationen, gezielte Maßnahmen bringen schon heute Entlastung für das Haushaltsbudget! Wer sich mit dem Thema Energie bewusst auseinandersetzt, zeigt nicht nur Verantwortung, sondern auch Kostenbewusstsein! Ziel ist es, mit modernen Energiesparlösungen Haushaltsausgaben nachhaltig zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.“, so die Botschaft von Raiffeisen in Niederösterreich am EnergieSparTag.

raika-energiespartag-090213-02.jpg 

„Nachdem der Energieverbrauch jährlich um rund zwei Prozent zunimmt, müssen wir alles unternehmen, um die Energie vernünftiger zu nutzen. 72 Prozent des Energieverbrauchs in Haushalten entfallen auf Raumwärme und Warmwasser. Gerade bei der Sanierung von Altbauten kann enorm viel Energie eingespart werden, vor allem durch fachgerechte Dämmung.“, so NÖ Landesrat DI Josef Plank am EnergieSparTag anlässlich eines Pressegesprächs in der Raiffeisenbank Wienerwald in Asperhofen. „Im Vergleich zu einem Niedrigenergie- oder Passivhaus verbraucht ein Altbau bis zum 15fachen an Energie. Derzeit wird in Niederösterreich nur ein Prozent der Altbauten saniert, wünschenswert wäre eine Rate von drei Prozent jährlich. Bei der Raumwärme besteht ein enormes Potenzial zur Senkung des Energieverbrauchs. Eine Sanierung ist zwar eine Investition, die mit einigen Startkosten verbunden ist, die sich aber mittel- und langfristig lohnt. Die thermische Sanierung ist aber auch als Turbo für regionale Arbeitsplätze zu sehen“.

RLB NÖ-Wien Wohnbauexperte Prok. Anton Hechtl zeigte eindrucksvoll Energiesparpotenzial in Niederösterreich auf: „Wir rechnen mit rund 4.000 Eigenheimbesitzern, die in Niederösterreich im Jahr 2009 – nicht zuletzt aufgrund der heutigen Aktion – Energieeinsparungsmaßnahmen treffen werden, dazu kommen noch in etwa 2.100 Niederösterreicher, die ihren Heizkessel tauschen. Diese Maßnahmen würden eine Energieeinsparung von rund 10 Mio. Liter Öl und eine CO2-Reduktion von rund 28.000 Tonnen ergeben! Mit 10 Mio. Liter Öl könnte man einen Winter lang Städte wie etwa Hollabrunn oder Zwettl beheizen.“

Kombinierte Beratung zu Energiesparen, Förderungen und Finanzierung: Raiffeisen hat die Idee der kombinierten Beratung – Energiesparen-Förderung-Finanzierung – als besonderen Schwerpunkt-Service am 13. Februar 2009 initiiert und gemeinsam mit dem Land NÖ ein Netzwerk von Fachexperten auf die Beine gestellt.

Geboten wurden praktische Informationen von Energiespar-ExpertInnen, umfassende Finanzierungsinformationen für den Wohnbau, kostenlose Vermittlung von Energieberatern aber auch ganz praktische Unterstützung beim Ausfüllen der Formulare für Förderungsansuchen in rund 100 Raiffeisenbanken in ganz Niederösterreich.

raika-energiespartag-090213-01.jpg

Gratis-Aktionen – Dämmstoffrollenverteilung in Asperhofen und Pellets-Aktionen in NÖ: 80 Familien konnten sich am Energiespartag eine kostenlose Dämmstoffrolle der Firma Rockwool im Wert von rund 80 Euro in Asperhofen abholen und damit weitere Quadratmeter ihres Eigenheims Energie schonend dämmen.

raika-energiespartag-090213-04.jpg 

Die Gratis-Pellets-Aktion im Zuge des Raiffeisen EnergieSparTags fand auch heuer wieder großen Anklang. Je ein Genol-Tankfahrzeug gefüllt mit Pellets stand am heutigen Tag vor 30 ausgewählten NÖ Raiffeisenbanken. Dieser umweltfreundliche, komfortable und sparsame CO2-neutrale Brennstoff konnte gratis abgeholt werden – man konnte sich dazu etwa den Kofferraum, eine Scheibtruhe, einen Einkaufskorb oder ähnliches mit Pellets füllen lassen.

raika-energiespartag-090213-05.jpg 

Wohnen und Bauen – Raiffeisen bietet umfassenden Service: In den NÖ Raiffeisenbanken stehen geschulte MitarbeiterInnen gerne mit Rat und Tat zu allen Fragen rund um Wohnen und Bauen zur Verfügung.

Auch beim Kauf bzw. Verkauf einer Immobilie gibt es kostenlose Unterstützung (www.wohnen-in-noe.at ).

Informationen-Fotos: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, www.raiffeisenbank.at