LR Schwarz – Die Europäische Union als Projekt des Miteinanders und des Friedens

Krems: Unter dem Titel „65 Jahre Europa – Das Vermächtnis der Gründungsväter“ und „20 Jahre Nieder-/Österreich in der EU“ wurden am 01.06.2015 an der IMC Fachhochschule Krems gleich zwei europäische Jubiläen näher beleuchtet.

Namhafte ReferentInnen und Gäste wohnten dem Event bei und blickten in Vorträgen und Diskussionen auf die Geschichte der EU zurück. Etwa 250 geladene TeilnehmerInnen folgten mit großem Interesse den Ausführungen der Referenten und Podiumsgäste, darunter sechs Klassen der HAK Krems, drei Klassen des BRG Ringstraße Krems, zwei Klassen des Piaristengymnasiums Krems sowie Lehrpersonal und StudentInnen der Donau-Universität und der IMC Fachhochschule Krems.

In ihrer Eröffnungsansprache hielt Landesrätin Mag. Barbara Schwarz fest: „Die Entwicklung Österreichs in der EU ist eine Entwicklung vom Grenzland zum Kernland in Europa. Die zentralen Merkmale der Europäischen Union sollten nicht aus den Augen verloren gehen: das Miteinander und der Friede und damit verbunden der Wohlstand der Bevölkerung – aktuell und für die kommenden Generationen.“ Sie hob dabei die Europäische Union als ein auf der ganzen Welt einzigartiges Friedensprojekt hervor und gab Einblicke, wie sich insbesondere Niederösterreich seit dem EU-Beitritt entwickelte.

Im Bild von links: Raphael Gausterer (HAK Krems), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Caroline Schätz (BG/BRG Piaristengasse Krems) und Prof. (FH) Dr. Karl Ennsfellner (GF IMC FH Krems) beim Auftakt der Veranstaltung.

Vortrag und Diskussion zur Entwicklung Niederösterreichs: Ingo Espenschied, Politologe und Journalist aus Deutschland, fesselte mit seinem Multimediavortag das junge Publikum. Unter Verwendung von originalem Bild- und Filmmaterial gab er einen kurzweiligen und leicht verständlichen Überblick sowohl über die Entstehung der Europäischen Union, als auch über den Weg Österreichs in die EU.

Im Anschluss daran fand zum Thema „20 Jahre Österreich in der EU“ ein Roundtable-Gespräch statt. Dabei informierten der Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich, Achim Braun, die Vertreterin des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich, Mag. Huberta Heinzl, die Vertreterin der Wirtschaftskammer Österreich, Mag. Micaela Kleedorfer, die Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer NÖ, Ök.-Rätin Theresia Meier und der Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik, Mag. Paul Schmidt über die Entwicklung Österreichs bzw. Niederösterreichs aus deren jeweiligen Fachgebieten. Die Feierlichkeiten wurden von der EuropeDirect Infostelle des Landes Niederösterreich ausgerichtet.

Informationen-Foto: Mag. (FH) Dieter Kraus – Pressesprecher, Büro Landesrätin Mag. Barbara Schwarz