Bezirk Hollabrunn: Um dem vermehrten Aufkommen von Reisemobilnutzern Rechnung zu tragen, baut die Nationalpark Thayatal GmbH in Hardegg acht Wohnmobil-Stellplätze in unmittelbarer Nähe des Nationalparkzentrums.

Die Verantwortlichen erwarten sich von dieser Maßnahme eine längere Verweildauer seitens der Individualreisenden sowie eine erhöhte Wertschöpfung für die ganze Region Waldviertler Wohlviertel.

Das Land Niederösterreich hat dazu eine Förderung aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen.

bohuslav-neu-0905.jpg„Die Steigerung der Attraktivität bekannter Naturjuwele wie dem Nationalpark Thayatal mittels Infrastrukturmaßnahmen leistet einen wichtigen Beitrag für den Ausflugstourismus. Das belebt die gesamte Region und dient auch lokal ansässigen Unternehmen“, identifiziert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav einige Vorteile des Wohnmobilstellplatz-Projektes.

Informationen: Mag. Andreas Csar, Pressesprecher, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH, www.ecoplus.at