Bezirk Neunkirchen: Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Güssing lenkte am 10. Februar 2014 gegen 21.50 Uhr einen Pkw auf dem 2. Fahrstreifen der S6 im Gemeindegebiet von Wartmannstetten in Richtung Bruck an der Mur.

Zeitgleich fuhr ein 56-Jähriger aus 1210 Wien mit einem Lkw samt Anhänger auf dem 1. Fahrstreifen der S6 in dieselbe Richtung.

Als die beiden Fahrzeuge etwa auf gleicher Höhe fuhren, dürfte der Pkw aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und mit der Mittelleitwand sowie in weiterer Folge mit der Leitschiene und einer Notrufsäule neben dem Pannenstreifen kollidiert sein. Der Pkw-Fahrer soll danach seine Fahrt quer über die zwei Fahrstreifen fortgesetzt haben und entgegen der Fahrtrichtung, nächst der Mittelleitwand stehen geblieben sein.

Der 56-Jährige konnte den von ihm gelenkten Lkw noch rechtzeitig abbremsen und auf dem 1. Fahrstreifen zum Stillstand bringen, um die Unfallstelle abzusichern.

Ein nachkommender Pkw, gelenkt von einem 51-Jährigen aus dem Bezirk Neunkirchen, fuhr in das Heck des Lkw-Anhängers. Der 51-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

LPD-NOE