Bezirk Mödling: Nach der geregelten, zweijährigen Zwischenzeit und zahlreichen anderen Ausbildungsprüfungen in den letzten Jahren, trat am 16. März 2019 abermals eine gemischte Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ in Bronze, Silber und Gold an.

Die Prüfung wurde mit einem Tanklöschfahrzeug sowie dem Vorausfahrzeug, am Areal des Feuerwehrhauses, durchgeführt. Die Gruppe bestand aus 14 Mitgliedern.

Bronze: PFM Claudia Kopriva – BM Andreas Lagler – FM Florian Pechter – OFM Patrick Schallagruber – SB Dominik Schallagruber

Silber: FM Laura Martin – FT Josef Osterkorn – FM Nikolaus Renner – LM Peter Sauer – SB Thomas Tinkl – FM Oliver Weber

Gold: OLM Philipp Baczak – BM Marco Kreuzer – BM Leopold Schallagruber

Zu Beginn der Prüfung mussten die Teilnehmer eine Wissensstandüberprüfung am Fahrzeug ablegen. Hierbei mussten, bei geschlossener Geräteraumrollo, die dahinterliegenden Geräte aufgezeigt werden. Danach galt es die Stationen Erste Hilfe, 20 Fragen, Funk (ME) und Maschinistenüberprüfung zu bewältigen.

Im Anschluss wurde die Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ abgelegt. Im Zeitraum zwischen 170 und 230 Sekunden musste die Gruppe eine inszenierte Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall, samt Aufbau einer Löschleitung sowie Ausleuchten und Absichern der Unfallstelle, durchführen.

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft verkündete Hauptprüfer HBI Ing. Franz Sittner, dass die Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf die Prüfung erfolgreich bestanden hat. Bei der Verleihung der Abzeichen gratulierte, neben dem örtlichen Feuerwehrkommando, auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Wolfgang Deringer recht herzlich.

Informationen-Fotos: Florian Zeilinger, FF-Maria Enzersdorf, www.ff-mariaenzersdorf.at