Bezirk Scheibbs: Am Sonntag, 18. und Montag, 19. November 2018 steht die vierte Auflage der „bio ÖSTERREICH“ am Messegelände in Wieselburg auf dem Programm.

Gestärkt durch die positive Entwicklung der Messe wird die „bio ÖSTERREICH“ als die Kommunikationsplattform für die Bio-Branche in Österreich und den angrenzenden Nachbarstaaten etabliert. 2018 werden rund 200 Aussteller bei DER Bio-Fachmesse Österreichs vertreten sein.

Die Messe wird unter anderem folgende Themen abdecken: Bio-Lebensmittel, Bio-Landwirtschaft- und Landtechnik, Bio-Bekleidung, Bio-Kosmetik, Bio Gastronomie und Bio-Urlaub.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Niederösterreich ist das Agrar- und Bioland Nummer 1, alle unsere landwirtschaftlichen Betriebe arbeiten naturnah, mehr als zwanzig Prozent, mehr als 5.400, auch biologisch. Der EU-Schnitt liegt dagegen erst knapp über sechs Prozent. Die „bio ÖSTERREICH“ bietet viele Möglichkeiten, sie über alle Bio-Formen zu informieren: Zum Gustieren, Kennenlernen von Produzenten und Produkten und natürlich zum Einkaufen bester Produkte, für Konsumenten genauso wie für den Handel und die Gastronomie.“

Erstmals bio-Award: Erstmals wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin biorama und mit Unterstützung der NÖ Landesregierung ein Wettbewerb für Bioprodukte ausgeschrieben. Mehr als 70 Produkte wurden eingereicht – vom Biobier, über Kosmetikprodukte bis zu innovativen Projekten – von der Jury beurteilt und die Sieger in den verschiedenen Kategorien ermittelt. Diese werden am Eröffnungstag durch LH-Stv. Stephan Pernkopf geehrt. Die Siegerprodukte werden auch während der Messe in einer Ausstellung zusammengefasst und werden belegen, mit welch tollen Produkten die österreichische Bioszene aufwarten kann.

Hochwertiges Rahmenprogramm: An beiden Messetagen wird die „bio ÖSTERREICH“ durch ein fachlich hochstehendes Rahmenprogramm ergänzt.

Folgende Schwerpunkt werden geboten: Sonntag, 18. November: – Eröffnungsfeier „Die Entwicklung von Bio-Lebensmitteln – was essen wir in 10 Jahren?“ mit Hermann „Fleischlos“ Neuburger, Mag. Hartwig Kirner (Geschäftsführer Fair Trade Austria) und Thomas Weber (biorama).

– Übergabe Bio-Award – Produktprämierung für das „Bio-Produkt des Jahres“ durch LH-Stv. Stephan Pernkopf, – Bio-Mode aus fairem Handel – die Modeschau der Weltläden aus dem Mostviertel, – Ernährungsvortrag (Kochbuch-Autorin und Kulinarik-Journalistin Katharina Seiser)

– Vortrag: Vertical Gardening (Dr. Jürgen Herler, Fa. HerBios), – Vortrag: „Nachhaltiger Lebensstil – jeder Schritt zählt“ (Mag. Renate Gottwald-Hofer, Energie- und Umweltagentur NÖ), – Vortrag: Bio-Kosmetik (Pieper BIOKOSMETIK), – Alternative Finanzierungsformen (Gerda Haunschmid, BA; Mag. Xaver Diermayr), – Vortrag: Insekten als Lebensmittel (Die Wurmfarm), – Vortrag: Zuchtpilze – Entstehungsgeschichte der Pilze, Arten der Pilze (Klaus Grübler, Pilzfactory), – Aufbauende Landwirtschaft (Stefan Schwarzer, Roland Teufl, Bsc), – „Wie aus Mist Gold wird“, Aeobe gelenkte Kompostierung nach Lübke-Hildebrandt, – Vortragsblöcke zum Thema „Sonderkultur Nuss“ (DI Julia Taubinger, Nussland), – Workshop „digitale Medien“ (Rainer Neuwirth M.A., myproduct.at), – Vortragsblöcke der Austrian Marketing University/FH Campus Wieselburg, Reinhard Herok. „Ist BIO drin wo BIO drauf steht?“ „Grün, frech und erfolgreich“

Montag, 19. November:

– Bio-Ackerbau-Forum mit folgenden Vorträgen: „Gemeinsam Boden gut machen! Wie richte ich die Bearbeitung des Bodens auf die Bedürfnisse seiner Bewohner aus?“ (Karl Auer, Bodenwerkstatt Ertl-Auer) und „Regenerative Landwirtschaft, die Wirtschaftlichkeit hängt von der Regeneration des Bodenlebens ab.“ (Dietmar Näser, Grüne Brücke Büro für regenerative Landwirtschaft), – Bio Grünlandforum mit folgenden Vorträgen: „Umstellung auf Bio“ (DI Marina Aigner), „Low-Input Bio-Milchviehhaltung“ (Priv. Doz. Dr. Andreas Steinwidder, Bio-Institut HBLFA Raumberg-Gumpenstein), „Bio-Rinderproduktion im Grünland“ (Nicholas Fürschuss, BIO AUSTRIA NÖ und Wien), – HOGAST-Vorstellung der Initiative „Wirt sucht Landwirt – Landwirt findet Wirt“

– Bio Gastro Trophy: Prämierung des besten Bio-Gastronomiebetriebs Österreichs, – Expertenrunde zum Thema „bio in Europa – Chancen/Risiken am Europäischen Markt“ mit Ing. Mag. Josef Ritt, Agentur Ritt und Mag. Ernst Ternon, Msc, MBA, Fa. Sojarei Vollwertkost, – Vortragsblock „Bio Region Mühlviertel“ stellt sich vor, – „Bürokratie adé – wie FoodNotify und BIO AUSTRIA die biozertifizierte Gastronomie und Hotellerie revolutionieren (digitalisieren).“ (Mag. Thomas Primus, CEO & Co-Founder Foodnotify, Agnes Überacker, MA, BIO AUSTRIA Marketing GmbH), – Vortrag: Organic Hair (Pieper BIOKOSMETIK), – Vortrag BIOGAST “Lieferservice für die Gastronomie”, – Vortragsblock der Austrian Marketing University/FH Campus Wieselburg, – Nachhaltigkeitskonferenz An beiden Messetagen sorgt in der Halle 7 ein Lehrpfad „Bio erleben“ für interessante Einblicke in die Welt der Bio-Landwirtschaft.

Pferdevorführungen der Österreichischen Interessensgemeinschaft Pferdekraft (ÖIPK) runden das reichhaltige Programm ab.

Die „bio ÖSTERREICH“ ist Sonntag, 18. und Montag, 19. November von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro pro Tag, bei Vorab-Registrierung (unter www.bio-oesterreich.at   ) erhalten die BesucherInnen vergünstigte Karten (9 EuroTag).

Informationen: Verena Herzog, Projektassistenz, MESSE WIESELBURG GmbH, 3250 Wieselburg, Volksfestplatz 3, www.messewieselburg.at