Bezirk Mödling: Am 01.01.2012 kurz nach 05.00 Uhr brachen während weniger Minuten bei zwei Müllcontainern in Gumpoldskirchen Brände aus.

Während einer der Behälter binnen kurzer Zeit von der Feuerwehr gelöscht werden konnte, griff das Feuer des anderen Containers, der im Durchgang einer Wohnhausanlage abgestellt war, auf die Fassade und in weiterer Folge auf mehrere Wohnungen und den Dachstuhl des Gebäudes über.

Zahlreiche Bewohner der Anlage konnten sich selbst vor den Flammen retten, eine 51-jährige Frau aus Wien und ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Mödling mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren hunderttausend Euro.

Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass beide Feuer offensichtlich durch unbekannte Täter gelegt wurden, auf Grund der zeitlichen und räumlichen Nähe der beiden Ereignisse wird in beiden Fällen von den selben Tätern ausgegangen. Die Erhebungen ergaben, dass von einer beabsichtigten Brandlegung auszugehen sei.

Eine Hausbewohnerin eines weiteren Mehrparteienhauses in 2352 Gumpoldskirchen teilte der Freiwilligen Feuerwehr Gumpoldskirchen mit, dass es im Stiegenhaus ihres Hauses ebenfalls gebrannt hätte. Von einem unbekannten Täter ist eine Korkpinwand angezündet und beschädigt worden. Die Tatzeit kann aufgrund der Angaben der Hausbewohnerin auf 01.01.2012, zwischen 01.00 Uhr und 03.00 Uhr eingegrenzt werden. Dieses Wohnhaus liegt ebenfalls in unmittelbarer Umgebung der beiden vorherigen Brandorte.

Von den Hausbewohnern einer Wohnhausanlage und der Wohnbaugenossenschaft ist eine Belohnung in der Höhe von 2.000 Euro für zweckdienliche Hinweise, die zur Ausforschung des unbekannten Täters führen, ausgesetzt worden.

Alle Hinweise werden nach Wunsch streng vertraulich behandelt. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Dauerdienst, unter der Telefonnummer 059133-30-3333 oder an die Polizeiinspektion Gumpoldskirchen unter der Telefonnummer 059133-3334 erbeten.