St. Pölten: Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, führten seit September 2014 Ermittlungen gegen eine 15-köpfige chilenische Tätergruppe wegen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstählen in Niederösterreich und Wien.

lpd-noe-pressekonferenz-231014.jpg

Im Bild von links: Landespolizeidirektor HR Dr. Franz Prucher, Brigadier Franz Polzer, Leiter des Landeskriminalamtes NÖ.

Die Polizei fragt – wer kann Hinweise auf Akivitäten dieser abgebildeten Personen geben: wo sind sie eventuell aufgefallen, wo waren sie aktiv….

lpd-noe-beschuldigter_1-231014.jpg

Im Zuge der intensiven und langwierigen Ermittlungen stellte sich heraus, dass in Wien mehrere Kontaktpersonen mit chilenischer Herkunft wohnhaft seien und erforderlichenfalls die Anmietung von Mietfahrzeugen in die Wege leiten, die für die Straftaten verwendet werden. Falls notwendig sollen weitere Täter durch Kontakte nach Italien, Schweiz und Chile rekrutiert worden sein.

lpd-noe-beschuldigter_2-231014.jpg 

Ferner stellte sich heraus, dass die Tätergruppe untereinander in Kontakt stand, jedoch in kleineren Arbeitsgruppen zwischen zwei und vier Tätern die Einbruchsdiebstähle verübten. Die Ermittlungen gestalteten sich als schwierig, da die Gruppierungen teilweise in unterschiedlicher personeller Zusammensetzung agierten, regelmäßig die Unterkünfte im Bundesgebiet wechselten und nie in Österreich gemeldet waren.

lpd-noe-beschuldigter_3-231014.jpg 

Am 14. Oktober 2014 wurden drei vorerst unbekannte Täter, die je einen Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in Sooß und eine Wohnung in Pfaffstätten, Bezirk Baden, verübt haben sollen, in Zusammenarbeit mit der EKO Cobra Wien nach einer Verfolgungsjagd in Wien festgenommen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 23-jährigen und einen 33-jährigen chilenischen Staatsbürger. Die Identität des dritten Beschuldigten steht derzeit noch nicht fest. Allen dreien konnten zurzeit 13 teils vollendete Einbruchsdiebstähle in Wohnobjekte in den Bezirken Tulln, St. Pölten-Land, Baden und Mistelbach sowie in Wien nachgewiesen werden. Dazu zeigten sie sich teilweise geständig. Sie wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

lpd-noe-beschuldigter_4-231014.jpg 

Aufgrund der weiteren Erhebungen konnte bei der Staatsanwaltschaft Wien ein Haftbefehl gegen einen 30-jährigen chilenischen Staatsbürger erlassen werden, der beschuldigt wird, bei mehreren Einbruchsdiebstählen in Wien 22. beteiligt gewesen zu sein. Die Kriminalbeamten verhafteten den 30-Jährigen am 15. Oktober 2014 am Flughafen Wien-Schwechat. Er hätte sich nach Belgien absetzen wollen. Er zeigte sich bei der Einvernahme geständig und wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

lpd-noe-beschuldigter_5-231014.jpg 

Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurden am 15. Oktober 2014 insgesamt 4 weitere Verdächtige im Alter von 21 und 22 Jahren, alle chilenische Staatsbürger, in Zusammenarbeit mit den Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität festgenommen. Zwei der Beschuldigten wurden nach einem vollendeten Wohnhauseinbruch in Wien 11. auf frischer Tat betreten.

lpd-noe-diebesgut_1-231014.jpg

Zahlreiches Diebesgut wurde aufgefunden und sichergestellt. Die beiden anderen Verdächtigen suchten in Wien 15. nach einem passenden Einbruchsobjekt. Die Tatverdächtigen zeigten bei der Verfolgung ein äußerst entschlossenes Verhalten. Nur durch ein besonders einsatztaktisches Geschick der Polizeibediensteten konnte die Festnahme erfolgen.

lpd-noe-diebesgut_2-231014.jpg 

Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung bei einem der Beschuldigten wurde zahlreiches Diebesgut (Bargeld, Schmuck, Uhren, Designerhandtaschen usw.) sowie Einbruchswerkzeug aufgefunden und sichergestellt.

Bei der Einvernahme am 15. Oktober 2014 zeigten sich die Beschuldigten zum Teil zu 20 Einbruchsdiebstählen in Wohnungen in Wien geständig. Den bisher ausgeforschten Verdächtigen wurden zumindest 50 Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und Wohnhäuser nachgewiesen. Dabei dürfte sich der Schaden auf mehr als 250.000 Euro belaufen.

lpd-noe-beschuldigter_6-231014.jpg 

Zwei weitere Beschuldigte wurden im Oktober 2014 ebenfalls festgenommen. Die Erhebungen dazu laufen noch.

lpd-noe-beschuldigter_7-231014.jpg 

Gegen eine 22-jährige chilenische Staatsbürgerin wurde eine Festnahmeanordnung wegen Verdachts der Mittäterschaft angeregt.

lpd-noe-beschuldigter_8-231014.jpg
 

Die Ermittlungen gegen weitere Mittäter werden noch fortgesetzt.

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht gemäß Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um Veröffentlichung von Fotos von acht der verdächtigen Männer, zwecks Feststellung eventuell weiterer Straftaten.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Telefonnummer 059133-30-3333, erbeten.

Informationen-Fotos: LPD-NOE