Bezirk Amstetten: Am 10. Jänner 2012, um 05.45 Uhr, wurde ein 45-jr. Ungar als Lenker eines Pkws auf der B10 in Nickelsdorf Richtungsfahrbahn Ungarn, von einer Streife der Grenzpolizeiinspektion Nickelsdorf im Zuge der Ausgleichsmaßnahmen zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten.

Im Fahrzeug befanden sich noch ein Ungar (29) und ein Rumäne (30). Bei der Kontrolle durch die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Nickelsdorf konnten auf der Ladefläche des Pkw verschiedene landwirtschaftliche Vorrichtungen aus Nirosta, vier Traktorreifen, zwei Radlader Gabeln, eine Traktorzapfwelle und Altmetall im Gesamtwert von ca. 9.000 Euro vorgefunden werden.

Da keiner der Insassen die Herkunft der Gegenstände glaubhaft nachweisen konnte und diese dahingehend widersprüchliche Angaben machten, bestand der Verdacht, dass diese aus einer strafrechtlichen Tat herrühren.

Zwischenzeitlich geführte Erhebungen durch Bedienstete der Grenzpolizeiinspektion Nickelsdorf ergaben, dass die vorgefundenen Gegenstände im Zeitraum von 9. Jänner 2012, 18.00 Uhr bis 10. Jänner 2012, 07.00 Uhr in 3351 Hartlmühl aus einem landwirtschaftlichen Betrieb gestohlen wurden.

Die Anzeige diesbezüglich wurde von dem Geschädigten bei der Polizeiinspektion St. Peter in der Au am 10. Jänner 2012 erstattet. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.

SID-NOE