Krems: Am 04.04.09 wurden am Center for European Public Administration (CEPA) der Donau-Universität Krems im Rahmen einer Graduierungsfeier die ersten „Master of Public Administration (MPA)“ – ein noch junger Titel in Österreich – verliehen.

Das berufsbegleitende Programm wurde speziell für Führungskräfte im öffentlichen Dienst entwickelt und startete erstmals 2006. Am vergangenen Samstag erhielten die ersten Absolventen in Krems ihre Abschlüsse.

2006 startete am Center for European Public Administration (CEPA) an der Donau-Universität Krems erstmals der viersemestrige Lehrgang „Master of Public Administration (MPA)“. Das berufsbegleitende Programm spricht Führungskräfte im öffentlichen Dienst an.

Wie die Finanzkrise deutlich zeigt, stellt die fortschreitende globale Vernetzung die Verwaltung heute auf jeder Ebene vor neue Herausforderungen, die nur im globalen Zusammenhang verstanden und gelöst werden können. Verantwortliche in Staat und Verwaltung sollen daher mit diesem Universitätslehrgang gerüstet und zur Entwicklung nachhaltiger Konzepte befähigt werden.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf innovative Ansätze der Verwaltungsmodernisierung gelegt, wie zum Beispiel die vernetzte Verwaltung und grenzüberschreitende Zusammenarbeit, neue Organisations- und Prozessmodelle, Gestaltungsmodelle im Verhältnis von Staat und Wirtschaft und wirkungsorientierter Einsatz von Technologien. Dies erforderte die Verbindung von Fach- und Methodenkompetenz, Umsetzungskompetenz und Sozialer Kompetenz.

Von der Theorie in die Praxis: Die Studierenden des ersten Lehrgangs befassten sich in ihren Abschlussarbeiten mit konkreten Fragestellungen aus dem jeweiligen Arbeitsumfeld. Die Thesen behandeln die unterschiedlichsten Fachbereiche und Themen wie Gesundheit, Sozialpolitik, Integration, digitale Archivierung oder Dezentralisierung in der Finanzverwaltung und liefern den Absolventen wertvolle und wissenschaftlich fundierte Handlungsgrundlagen für die Praxis.

Feierliche Graduierung am Campus Krems: Am 4. April 2009 wurden an der Donau-Universität Krems die ersten Absolventen gefeiert. Sechs Personen wurde der Titel „Master of Public Administration“ und acht „Akademische/r New Public ManagerIn“ durch Lehrgangsleiterin Dr. Christine Leitner verliehen.

duk-graduierung-090414.jpg 

Unter den zahlreichen Gästen der Graduierungsfeier befanden sich auch die Bürgermeisterin der Stadt Krems, LAbg. Ingeborg Rinke, die ebenfalls Glückwünsche übermittelte, sowie der Leiter der Kommunalakademie Niederösterreich, Dir. Harald Bachhofer.

Der nächste Lehrgangsstart ist für Herbst 2009 geplant. Nähere Informationen zum Studienprogramm unter www.donau-uni.ac.at/verwaltung Foto: Donauuniversität Krems