Mistelbach: Vorerst unbekannte Täter brachen am 26.04.2018 gegen 00.50 Uhr über das Dach in ein Einkaufszentrum in Mistelbach ein und versuchten den dort aufgestellten Bankomaten aufzuschneiden.

Aufgrund des ausgelösten Alarms flüchteten die Täter ohne Beute. Dabei entstand ein Sachschaden in der Höhe von etwa 15.000 Euro.

Beamte der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich haben bei umfangreichen Ermittlungen drei rumänische Staatsbürger im Alter von 31, 34 und 44 Jahren als Beschuldigte ausgeforscht.

Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurden EU-Haftbefehle für die Beschuldigten erlassen. Der 31-jährige Beschuldigte wurde am 24. Oktober 2018 bei der Einreise am Grenzübergang Nickelsdorf von Beamten der Polizeiinspektion Nickelsdorf-AGM festgenommen. Der 34-Jährige und der 44-Jährige wurden am 28. Dezember 2018 in Rumänien festgenommen und am 17. Jänner 2019 nach Österreich ausgeliefert.

Der 31-Jährige war zum Einbruchsdiebstahl geständig. Der 44-Jährige war ebenfalls geständig und gab an, dass er als Fahrer und Aufpasser fungiert habe.

Bei der Einvernahme war der 34-jährige Beschuldigte geständig, denselben Bankomaten bereits in der Nacht zum 31. Juli 2015 aufgeschnitten und daraus das Bargeld gestohlen zu haben. Das Einbruchswerkzeug habe er in der gleichen Nacht in einem Geschäft in Mistelbach bei einem Einbruchsdiebstahl gestohlen. Auch gab er einen Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft des Einkaufszentrums in Mistelbach zu, wo er Bargeld gestohlen hatte.

Die Polizisten haben dem 34-Jährigen aufgrund der weiteren Erhebungen nachfolgende Einbruchsdiebstähle zugeordnet:

– Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft nachts zum 24. Oktober 2016 in Kirchbichl, Bezirk Kufstein; – Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft in der Zeit von 2. September bis 4. September 2017 in Reute; – Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft nachts zum 7. September 2017 in Wörgl, Bezirk Kufstein; – Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft in der Zeit von 9. September – bis 11. September 2017 in Fritzens, Bezirk Innsbruck-Land; – Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft nachts zum 3. Februar 2018 in Amstetten.

Bei den Einbruchsdiebstählen habe er den Tresor aufgeschnitten und Bargeld gestohlen bzw. versuchte er diesen aufzuschneiden. Es entstand ein Gesamtschaden von mehr als 150.000 Euro. Die drei Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Informationen-Fotos: LPD-NOE