Bezirk Bruck an der Leitha: Vier männliche Personen wurden am 15. April 2017, gegen 22.45 Uhr, in Hainburg an der Donau von einem Anrainer dabei beobachtet, als sie aus einem Pkw der in einem Innenhof einer Wohnhausanlage unversperrt abgestellte war diverse Gegenstände stahlen.

Der Anrainer erstattete unverzüglich die Anzeige bei der Polizei, worauf eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen eingeleitet wurde.

Nur wenige Minuten nach der Anzeigenerstattung hielten Bedienstete der Polizeiinspektion Hainburg an der Donau drei Jugendliche im Alter von 15, 16 und 17 Jahren sowie einen 26-Jährigen, alle im Bezirk Bruck an der Leitha wohnhaft, Im Stadtgebiet von Hainburg an der Donau an. Bei der Kontrolle der vier Personen konnten die aus dem Pkw gestohlenen Sachen – alkoholische Getränke und eine Sonnenbrille – sichergestellt werden.

Vorerst machten die Beschuldigten widersprüchliche Angaben zum Sachverhalt bzw. bestritten sie teilweise die Beteiligung am Diebstahl, bevor sie sich schließlich geständig zeigten.

Weiters gelang es den ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Hainburg an der Donau auch einen Einbruch in eine Schule zu klären.

Vorerst unbekannte Täter brachen Anfang November 2016 in Hainburg an der Donau in die Schule ein und stahlen unter anderem Bargeld und drei Laptops. Der 17-Jährige und der 26-Jährige stehen im Verdacht, den Einbruchsdiebstahl gemeinsam verübt zu haben.

Die Laptops wurden in weitere Folge verkauft, einer konnte sichergestellt werden.

Alle vier Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Vier weitere ausgeforschte Personen – drei weibliche Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren und ein 15-Jähriger, eine im Bezirk Horn und drei im Bezirk Bruck an der Leitha wohnhaft – wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen Verdacht der Hehlerei angezeigt.

LPD-NOE