Bezirk Bruck an der Leitha: Bediensteten der Polizeiinspektion Hainburg an der Donau gelang es in den Morgenstunden des 11. Mai 2019 zwei Beschuldigte festzunehmen

Diese stehen unter Verdacht in der Nacht vom 10. Mai 2019 auf den 11. Mai 2019 mehrere Einbruchsdiebstähle im Ortsgebiet von Hainburg an der Donau versucht zu haben.

Aufgrund von Hinweisen bzw. Anzeigenerstattungen der Bevölkerung konnte einer der beiden Männer, es handelte sich um einen 30-jährigen slowakischen Staatsbürger angehalten und festgenommen werden, nachdem er versuchte in ein Mehrparteienhaus im Ortsgebiet von Hainburg an der Donau einzubrechen.

Bezüglich des Tatortes gab es bereits am 10. Mai 2019, gegen 21.00 Uhr eine Anzeigenerstattung, da zwei vorerst unbekannte Täter versucht hätten in die Tiefgarage einzubrechen.

Bei den weiteren Fahndungsmaßnahmen konnte der zweite Beschuldigte in einem nahgelegenen Waldstück angetroffen und festgenommen werden. Es handelte sich um einen 32-jährigen slowakischen Staatsbürger. Bei den weiteren Erhebungen konnte den beiden Beschuldigten ein weiterer versuchter Einbruch vom 10. Mai 2019, gegen 23.45 Uhr, im Ortsgebiet von Hainburg an der Donau zugeordnet werden.

Die beiden Männer zeigten sich bei ihren Einvernahmen geständig. Der 32-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert, der 30-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

LPD-NOE