Bezirk Tulln: Zu den seit Ende Juli 2008 in Zeiselmauer verübten Brandstiftungen wird mitgeteilt, dass seitens der Ermittlungsgruppe „Brand“ des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA) mit Unterstützung der örtlichen Kriminalisten (Bezirkskräfte) intensiv ermittelt wird.

In diesem Zusammenhang darf die Bevölkerung von Zeiselmauer ersucht werden, sachdienliche Hinweise an den Dauerdienst des Landeskriminalamtes Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 zu geben, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich versichert, dass alles Menschenmögliche unternommen wird, um den Täter auszuforschen bzw. weitere Brandstiftungen zu verhindern. Neben den klassischen Zeugenbefragungen werden auch modernste Methoden der Spurensicherung eingesetzt. Die Ermittlungen werden sowohl technisch als auch personell durch Spezialisten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, des Bundeskriminalamtes und der Gerichtsmedizin unterstützt, wobei aus kriminaltaktischen Gründen nähere Details nicht bekannt gegeben werden können.

Weitere Täterhinweise erhofft man sich auch durch den Einsatz von Kriminalpsychologen und Analysten des Bundeskriminalamtes.

Es ergeht hier nochmals der Aufruf an die Bevölkerung, jede noch so unbedeutend erscheinende Wahrnehmung zu melden und die Bitte, jede Art von Tätigkeit zu unterlassen, die mit der Polizei nicht koordiniert ist, um die Ermittlungen nicht zu beeinträchtigen.