Bezirk Wiener Neustadt: In den Wiener Alpen wurde am gestern Abend des 06.05.2019 ein Landgasthaus mit der Euro-Toques-Urkunde ausgezeichnet.

Der „hohe Kochhut“ steht international für gehobene Qualität aus der jeweiligen Region und wurde an Christoph Puchegger, Gourmetkoch beim „Puchegger-Wirt“ in Winzendorf verliehen. Bereits 2017 zum Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ernannt, findet er sich jetzt in bester Gesellschaft mit fünf anderen Euro-Toques-Betrieben in Niederösterreich und 4.000 weiteren Spitzenköchen in 16 europäischen Ländern wieder.

Euro-Toques setzt sich zum Ziel, hochwertige und naturbelassene Lebensmittel in die Kochtöpfe der internationalen Spitzenköche zu bringen und die handwerkliche Tradition ihrer jeweiligen Region − garniert mit modernen Einflüssen und individueller Handschrift − hochzuhalten. Nun wird ein Gourmetkoch aus dem Schneebergland in den hochkarätigen Kreis der traditionsbewussten und gleichzeitig innovativen Spitzenköche aufgenommen. Christoph Puchegger aus Winzendorf nahm gestern die „Euro-Toques“-Urkunde in Empfang und wurde außerdem zum Landesbeauftragten für Niederösterreich ernannt.

Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav übergab die Auszeichnung gemeinsam mit Christian Meyer, Präsident von Euro-Toques Österreich: „Hohe Qualität aus der Region, eine klassische Küche mit vielen Raffinessen, gelebte Gastlichkeit und die berühmte Gemütlichkeit werden bei der Niederösterreichischen Wirtshauskultur schon lange gepflegt. Nun bekommt der Top-Wirt-Sieger aus dem Jahr 2017 eine weitere Auszeichnung, diesmal auf internationalem Niveau! Ich freue mich sehr über diese hohe Anerkennung und gratuliere Herrn Puchegger herzlich zu diesem Erfolg!“

Euro-Toques wurde 1986 gegründet, die Organisation mit Sitz in Brüssel vereinigt heute über 4.000 Köche in 16 europäischen Ländern, Spitzenköche in 5-Sterne-Hotels ebenso wie engagierte Wirte von beliebten Landgasthäusern. Was sie alle eint: Sie verpflichten sich der Tradition handwerklicher Erzeugung mit hoher Qualität und der Verwendung hochwertiger, naturbelassener Rohstoffe ohne Gentechnik, Schadstoffe und Hormonbelastung, am besten aus der Region. Die klassische und regionstypische Küche soll mit einer exquisiten Note verfeinert und modernen Innovationen aufgeschlossen sein. Auch der pädagogische Ansatz mit Geschmackssensibilisierung und Aufklärung über Wert und Qualitätskriterien von aufwändig produzierten Lebensmitteln in der Region sowie liebevolle Handarbeit und gelebte Tradition sind bedeutende Aspekte.
Christian Meyer, Gründer und Präsident von Euro-Toques Österreich: „Seit 2018 gibt es Euro-Toques auch in Österreich, und auch bei uns wird großer Wert auf Qualität, Region, Tradition und Innovation gelegt. Gepflegte Tischkultur und Geselligkeit sind aber ebenso wichtig. In Niederösterreich gibt es mit dem Puchegger-Wirt in Winzendorf nun bereits den 6. niederösterreichischen Euro-Toques-Betrieb, 10 Köche sind es in Niederösterreich insgesamt.‘‘

Christoph Puchegger, Junior-Wirt und Küchenchef beim Puchegger-Wirt nahm die Auszeichnung entgegen: „Unser Gasthaus ist ein Wirtshaus mit Geschichte, wurde es doch bereits vor über 120 Jahren von meinen Vorfahren gegründet. Tradition und Gastlichkeit werden bei uns schon immer großgeschrieben, aber ich freue mich sehr, dass auch Innovation und moderne Ansätze möglich sind und gewürdigt werden. Die Verleihung der Euro-Toques-Urkunde ist für uns Auszeichnung und Auftrag zugleich! Regionalität, Qualität, Gemütlichkeit und Authentizität sind das Beste, was wir unseren Gästen bieten können und wollen.‘‘

Euro-Toques-Betriebe in Niederösterreich: • „Puchegger-Wirt‘‘ in Winzendorf, • „WIRTShaus Hirsch delikatEssen‘‘ in Groß-Gerungs, • Dorf-Gasthaus „Walzer‘‘ in Krems, • Restaurant „Josefs Himmelreich‘‘ in Zaußenberg, • Gasthaus „Figl‘‘ in Wolfpassing, • „Auszeit bei Klaus Hölzl‘‘ in Gastern.
Nähere Informationen bei der Niederösterreichischen Wirtshauskultur und bei Euro-Toques Österreich

Tipp: „Haubenkoch trifft Hüttenwirt am Holzofen‘‘ am 19. und 20. August
Am 19. August kocht Christoph Puchegger im Naturfreundehaus Knofeleben auf der Gahns am Fuß des Schneebergs. Der Nachmittag beginnt mit einer geführten Bergwanderung, am Abend wird ein für diese Veranstaltung exklusiv kreiertes Menü in der urigen Stube serviert. Der nächste Tag startet dann mit einem wohl unvergesslichen Sonnenaufgang, einem guten Frühstück und vielen schönen Erinnerungen im Gepäck für die Rück- oder Weiterwanderung. www.wieneralpen.at/haubenkoch

Im Bild von links: Euro-Toques-Auszeichnung für Christoph Puchegger – Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Christoph Puchegger und Christian Meyer, Gründer und Präsident von Euro-Toques Österreich. Copyright: Martin Fülöp

Informationen: Marcella Maurer, Presse und Unternehmenskommunikation, Niederösterreich-Werbung GmbH, Niederösterreich-Ring 2, Haus C, 3100 St. Pölten, www.niederoesterreich.at