Bezirk Scheibbs: Ein 18-jähriger deutscher Staatsbürger aus dem Bezirk Scheibbs lenkte am 18. April 2020, gegen 08:00 Uhr, einen Pkw.

Dies ohne behördliche Kennzeichen im Gemeindegebiet von Purgstall an der Erlauf, auf der B25 aus Richtung Wieselburg kommend in Fahrtrichtung Purgstall.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Lenker in Höhe StrKm 15,2 auf die Gegenfahrbahn kollidierte mit einer Straßenlaterne, wodurch der Masten der Laterne ausgerissen und der Pkw schwer beschädigt wurde.

Der Unfalllenker entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Eine nachfolgende Unfallzeugin verständigte die Polizei. Bedienstete der Polizeiinspektion Purgstall konnten im Kofferraum des Unfallfahrzeuges als gestohlen gemeldete Kennzeichentafeln sicherstellen und den fahrerflüchtigen Lenker ausforschen. Der 18-Jährige kam drei Stunden nach dem Unfall selbstständig zur Polizeiinspektion Wieselburg. Er blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bei der klinischen Untersuchung im Landesklinikum Scheibbs wurde beim 18-Jährigen eine Fahruntauglichkeit und Suchtmittelbeeinträchtigung erkannt und ihm der Führerschein vorläufig abgenommen. Er wird der Bezirkshauptmannschaft Scheibbs und der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

LPD-NOE