Bezirk Amstetten: Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten beobachtete bei einer Bushaltestelle in Haag eine vorerst unbekannte Person dabei, als diese offensichtlich ein Fahrrad stehlen wollte.

Der Zeuge erstattete bei der Polizeiinspektion Haag Anzeige und gab weiters an, dass in unmittelbarer Nähe des Tatortes ein Lkw mit bulgarischen Kennzeichen stehen würde und der vermeidliche Täter der Lenker dieses Fahrzeuges sein dürfte.

Die eintreffenden Beamten konnten noch beobachten, dass der Täter das Fahrrad gerade Richtung Lkw-Ladebordwand schob. Als dieser die Streife der Polizeiinspektion Haag bemerkte, stellte er das Fahrrad an einer Haltestelletafel ab.

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 43-jährigen bulgarischen Staatsbürger, der jedoch bestritt, dass er das Fahrrad stehlen wollte. Im Zuge der durchgeführten Fahrzeugkontrolle wurde vermutliches Einbruchswerkzeug vorgefunden.

Im Nahbereich des Tatortes – in einem angrenzenden Feld – wurde ein aufgezwicktes Spiralkabelschluss sichergestellt und am Schloss befanden sich Blutspuren; der vermutliche Täter wies eine blutende Verletzung an der rechten Hand auf.

Aufgrund des vorliegenden Sachverhaltes und der positiven Gegenüberstellung mit dem Zeugen, wurde der 43-Jährige festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

SID-NOE