Baden: Im März und April 2019 wurden in einer Wohnhausanlage in der Leesdorfer Hauptstraße mehrere Kellereinbrüche bzw. Diebstähle aus dem Fahrradraum begangen.

Bei denen wurden insgesamt 10 Fahrräder im Wert von über 5.000 Euro gestohlen.

Die Täter hatten dabei mit einem Bolzenschneider zuerst die Vorhängeschlösser der Kellerabteile und danach die Fahrradschlösser aufgezwickt, ehe sie sich mit dem Diebesgut aus dem Staub machten.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen der Kriminalabteilung der Stadtpolizei konnten nun zwei 18-jährige Badener als Täter ausgeforscht werden.
Die beiden Männer haben die gestohlenen Fahrräder in Wien verkauft um sich mit dem Erlös Suchtgift für den Eigenkonsum zu finanzieren.

Informationen: Walter Santin, Stadtpolizei Baden, www.baden.gv.at