Bezirk Wien-Umgebung: Nachts zum 02. Juni 2013 stahlen bisher unbekannte Täter ein versperrtes Trekkingbike aus einem Vorgarten in Schwechat.

Tipps gegen Fahrraddiebstahl:

Fahrradpass: Fahrradrahmennummer und Fahrradbeschreibung im Pass notieren, Foto(s) ihres Fahrrades anfertigen (Fahrradpässe bei Polizei erhältlich). • Fahrräder, wo immer es möglich ist, in einem versperrten Raum abstellen. • Im Freien das Fahrrad mit Rahmen und Hinterrad und/oder Vorderrad an einem fix verankerten Gegenstand befestigen. • Das Fahrrad an frequentierten Plätzen abstellen, die bei Dunkelheit gut beleuchtet sind. Bereiche am Rand der Abstellanlage meiden, um Vandalismusschäden hintanzuhalten. • Das Fahrrad nicht immer am gleichen Platz abstellen. • Lassen Sie das Schloss nicht auf dem Boden aufliegen. • Fahrräder am Autodach oder Fahrradträger am besten mit einem Spiralkabel am Rahmen, Vorder- und Hinterrad absperren, vorhandene Trägersicherungssysteme nützen. • Nichts Wertvolles am Gepäckträger oder in den Gepäcktaschen zurücklassen. • Werkzeug in der Satteltasche könnten Diebe zum Knacken der Sicherung verwenden. • Teure Komponenten (beispielsweise den Fahrradcomputer) abnehmen, bevor es Diebe tun. • Nehmen sie bei Elektrofahrrädern bei längerer Parkdauer den Akku ab. • Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren oder registrieren (wird im Handel angeboten). • Lassen Sie ein teures Fahrrad gegen Diebstahl versichern.

Die wirksamsten Schlösser: Bügelschlösser, Panzerkabelschlösser, Rahmenschlösser mit Kette.

LPD-NOE