Niederösterreich: Ferienzeit ist Ausflugszeit:

Sommerausflüge mit den blau-gelben Niederösterreich Bahnen bieten unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie. „Ob Bären beobachten mit der Waldviertelbahn, ob Weinkellerlabyrinth entdecken mit dem Reblaus Express oder die Wachau auf Schiene und Wasser erleben: Bei einem ‚Urlaub daheim‘ in Niederösterreich warten die Überraschungen direkt vor der Haustür“, weiß Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Vielfältig wie das Bundesland selbst präsentiert sich das Erlebnisangebot der Niederösterreich Bahnen für Groß und Klein. „Mit unseren blau-gelben Bahnen lässt sich eine entspannte Auszeit vom Alltag genießen, und zwar überall dort, wo Niederösterreich am schönsten ist. Vor allem unsere verschiedenen Kombiangebote bieten ein Bahnerlebnis der Sonderklasse“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Mit der Waldviertelbahn tierisch und spielerisch unterwegs
Am 11. August macht sich der Bärenwaldexpress auf nach Groß Gerungs. Von dort werden die Fahrgäste mit dem Bus zum Bärenwald Arbesbach, dem Bärenschutzprojekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, gebracht. Nach einem Rundgang und der Möglichkeit zum Mittagessen geht es wieder retour nach Gmünd. Mit den beiden Kinderfiguren Paul und Lisa wird jede Fahrt mit der Waldviertelbahn zum Erlebnis. Sammelt man bei der Rätselrallye die richtigen Antworten auf der Entdeckerkarte, winkt die Auszeichnung zum Waldviertelbahn-Profi. Bei allen Diesel-Nostalgiezügen ist auch der Kinderspielwaggon dabei, wo es für die kleinsten Fahrgäste nicht langweilig wird. Tipps: Dampfzug mit Oldtimern auf Straße und Schiene am 8. August mit Fahrzeugparade in Neu Nagelberg und Brand und Doppelausfahrt mit zwei Loks in Alt Nagelberg sowie romantischer „Candle light train“ am 18. August.

WHB, Herbst, Triebwagen, außen, Natur, Donau

Weingenuss im Reblaus Express und im Retzer Erlebniskeller
Der Reblaus Express ist noch bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen mit der traditionellen Garnitur unterwegs. Die nostalgischen, dunkelgrünen Waggons mit offenen Plattformen werden von einer Diesellokomotive gezogen. Im mitgeführten Fahrradwaggon werden Fahrräder kostenlos transportiert. Besonderes Highlight ist der Heurigenwaggon mit regionalen Köstlichkeiten, erfrischenden Getränken und hervorragenden Weinen von heimischen Winzer*innen. Tipp: Der Sommerhitze entfliehen und den Retzer Erlebniskeller entdecken. Das Labyrinth aus Röhren und Stollen wurde vor Jahrhunderten bis zu 20 Meter tief in den Meeressand gegraben und bildet heute den größten Weinkeller Österreichs. Eine Vorreservierung im Niederösterreich Bahnen Infocenter wird empfohlen.

Die Wachau mit Bahn und Schiff erleben
Die Wachaubahn verkehrt bis 3. Oktober täglich zwischen Krems an der Donau und Emmersdorf, danach bis 28. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Sowohl auf Schiene als auch auf dem Wasser lässt sich die Wachau bei einer Kleinen Wachaufahrt entdecken: Mit dem Ausflugsschiff geht es von Krems nach Spitz an der Donau und anschließend mit der goldenen Wachaubahn wieder zurück (oder umgekehrt). Die Große Wachaufahrt führt mit Bahn und Schiff von Krems nach Melk und wieder retour (oder umgekehrt).

Citybahn Waidhofen als Ausgangspunkt für Freizeiterlebnisse
Mit dem Citybahn Ticket zum Freizeiterlebnis: Unter Vorweis eines Einzelfahrscheins oder Tagestickets der Citybahn Waidhofen profitieren die Fahrgäste von Vergünstigungen bei Partnerbetrieben. Im Tierpark Buchenberg erhält man pro Ticket ein kostenloses Futtersäckchen und im 5 Elemente Museum sowie im Schaukraftwerk Schwellöd dient das Fahrticket als Gutschein für ermäßigten Eintritt.

Foto 1: Mit der Entdeckerkarte von Paul und Lisa kommt bei der Waldviertelbahn keine Langeweile auf. (©NB/Wegerbauer)
Foto 2: Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek und Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko laden ein zu einer Fahrt mit dem Reblaus Express. (©NB/Bollwein)

Foto 3: Eine Panoramafahrt durchs Weltkulturerbe Wachau bietet die Wachaubahn, kombinierbar mit einer Donauschifffahrt. (©NB/Kerschbaummayr)

Information
Weitere Informationen zu den Niederösterreich Bahnen gibt es unter www.niederoesterreichbahnen.at sowie im Infocenter unter 02742 / 360 990-1000 (täglich von 7:30 Uhr bis 19:00 Uhr).

Rückfragehinweis
Katharina Heider-Fischer, Bakk.
Kommunikation │Niederösterreich Bahnen
Telefon: +43/2742 360 990-1311
Mobil: +43/676 566 24 53
Internet: www.niederoesterreichbahnen.at
https://blog.niederoesterreichbahnen.at/