Bezirk Amstetten: Im September 2018 erstattete ein Mann Anzeige auf der Polizeiinspektion Amstetten wegen eines Betrugsdeliktes.

Beamte der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Amstetten und der Polizeiinspektion Neumarkt an der Ybbs haben eine 55-Jährige aus dem Bezirk Amstetten ausgeforscht, die verdächtigt wird, im Zeitraum von März 2008 bis April 2019 zumindest neun Opfern aus den Bezirken Amstetten und Melk verschieden hohe Bargeldsummen bei zahlreichen Betrugshandlungen herausgelockt zu haben.

Sie dürfte vorgegeben haben, das Geld für Anwalts- und Notarkosten zu benötigen, da sie eine größere Summe geerbt hätte. Dabei entstand ein Gesamtschaden im niedrigen sechsstelligen Eurobereich.

Die Beschuldigte war zum Großteil geständig und wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Linz am 29. April 2019 im Bezirk Amstetten festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

LPD-NOE