Bezirk Scheibbs: Am 25.03.2011, gegen 03.40 Uhr sah ein zufällig vorbeifahrender LKW-Lenker, dass bei einer Wohnhausanlage am Birkenweg in Oberndorf an der Melk aus einem Kellerfenster starker Rauch aufstieg.

Der Mann lief sofort zur Wohnhausanlage, weckte die schlafenden Bewohner auf und verständigte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Oberndorf an der Melk und Hub-Lehen, welche mit vier Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz waren, standen in den Garagenanlagen im Kellergeschoss zwei Pkws in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte innerhalb kürzester Zeit mit schwerem Atemschutz die Fahrzeuge löschen.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurden in der Garagenanlage insgesamt sechs Pkws, ein Leichtmotorrad, ein Kleinkraftrad und drei Fahrräder stark beschädigt. Des Weiteren wurden sämtliche Garagentore, ein Teil der Außenfassade und Balkongeländer teilweise stark beschädigt.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden dürfte bei mehr als 100.000 Euro liegen.

Nachbericht am 30.03.11: Im Zuge der Brandursachenermittlung konnte nun festgestellt werden, dass der Brand sehr wahrscheinlich im Motorraum eines dort abgestellten Pkws, durch einen technischen Defekt seinen Ausgang genommen haben dürfte.

SID-NOE