Bezirk Bruck an der Leitha:  Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha startete am 07.November 2020, gegen 13.30 Uhr mit seinem Paragleitschirm auf der Hohen Wand.

Dies am Startplatz nächst der Ortlerhütte. Unmittelbar nach dem Start geriet er in Turbulenzen, wodurch sein Paragleitschirm „zusammenklappte“.

Dadurch flog er einen Linksbogen und schlug nur wenige Meter vom Startplatz entfernt am Boden auf. Der Gleitschirmpilot erlitt durch den Aufprall Verletzungen unbestimmten Grades. Der Verletzte wurde im weiteren Verlauf durch den NAH C3 in das Landesklinikum Wr. Neustadt geflogen.

LPD-NOE