Bruck an der Leitha: Am 19. Dezember 2012, gegen 01.25 Uhr, brach in einem Stallgebäude im Gemeindegebiet von Bruck an der Leitha ein Brand aus.

Im Bereich der Brandausbruchstelle befinden sich eine Hackschnitzel-Heizungsanlage sowie der Hackschnitzel-Lagerraum. Der Lagerraum wurde gänzlich zerstört und der Rest der Stallung schwer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist zurzeit nicht bekannt.

Die im Stall befindlichen Pferde konnten in Sicherheit gebracht werden. Der 50-jährige Besitzer versuchte offenbar den Brand mittels Gartenschlauch zu löschen und dürfte dabei von einer Leiter gefallen sein. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Hainburg gebracht.

Die Freiwilligen Feuerwehren Bruck an der Leitha, Wilfleinsdorf, Mannersdorf, Höflein und Göttlesbrunn führten die Brandbekämpfung durch. Gegen 03.30 Uhr war der Brand großteils unter Kontrolle.

Im Zuge der Brandursachenermittlung konnte als Brandentstehungsbereich offensichtlich die Förderschnecke der Hackgutheizung, die vom Hackgutlagerraum in den Heizraum zum Kessel führt, erhoben werden.

LPD-NOE