Weinviertel: „In die Grean gehen“ ist eine neue Initiative der Weinviertel Tourismus GmbH.

Im Zeitraum vom 01. April bis 30. Juni 2014 bietet sie die Möglichkeit das erwachende Weinviertel mit all seinen Besonderheiten zu entdecken.

Der Begriff „In die Grean gehen“ stammt von einem alten Brauch. Früher war es üblich, dass der Winzer gemeinsam mit seinen Erntehelfern einen Osterspaziergang unternahm, raus in die Kellergasse zu einer ersten Probe des neuen Jahrgangs. Denn wenn nach dem langen Winter die Natur erwacht, ist der Genuss besonders intensiv.

weinvierteltourismus-grean-240314-01.jpg

Die Weinviertel Tourismus GmbH hat aufbauend auf diesem Begriff ein neues Frühjahrsangebot für Besucher entwickelt. Denn wo kann man den Frühling besser begrüßen als im Weinviertel? Während im Bergland noch Frost und Eis herrschen, kann man hier bereits Daunenjacke und Pelzstiefel in den Kasten räumen, draußen kräftig durchatmen, mit Kindern auf dem Rad über das Land strampeln und dabei die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen.

Engagierte Betriebe haben sich quer durch das gesamte Weinviertel zusammengeschlossen, um maßgeschneiderte Frühlingsgefühle entstehen zu lassen. Das Urlaubsangebot besteht immer aus den drei Elementen Schlafen, Bewegung an der frischen Luft und Essen.

Im Vordergrund von „In die Grean gehen“ steht die Bewegung im Freien – von Wanderungen über Nordic-Walking-Touren durch die Rieden bis hin zur E-Bike-Tour ist hier eine große Bandbreite an frühlingshaften Aktivitäten vertreten.

weinvierteltourismus-grean-240314-02.jpg

Da so ein Ausflug den Appetit weckt, warten in den Restaurants und Wirtshäusern des Weinviertels köstliche Frühlingsgerichte mit den ersten frischen Kräutern, mit jungem Gemüse, Spargel und allen herrlichen Produkten, die diese naturbelassene Region hervorbringt. Der Wein vom letzten Jahr hat seine erste Trinkreife erreicht – und danach wartet das wohlig-warme Bett in dem es sich tief und entspannt schlafen lässt. Denn das Erwachen am nächsten Morgen gehört auch zum Genusswochenende – das ganz persönliche Frühlingserwachen.

Um Detailinformationen über „In die Grean gehen“ zu erfahren, wurde ein Folder produziert, der den Gästen mittels Kartendarstellung auch eine geografische Verortung der teilnehmenden Betriebe bietet, außerdem sind auf der Website www.weinviertel.at sämtliche Angebote im Überblick aufgelistet. Hier sind Details zu den Angeboten der Beherbergungsbetriebe inklusive der Frischluft-Aktivitäten sowie eine Liste aller Gastronomiebetriebe mit „Grean-Menü“ abrufbar.

Informationen: Mag. Julia Teis – Marketing & Presse, Weinviertel Tourismus GmbH. Fotos: Weinviertel Tourismus, 1.Lichtenecker, 2. Wurnig, www.weinviertel.at