Bezirk Melk: Junge Meinungsforscherinnen präsentieren Studie zum nachhaltigen Einkauf

Anlässlich des Weltumwelttages präsentierten die Schülerinnen bei einer Festveranstaltung an der Fachschule Sooß vorige Woche die Ergebnisse ihrer Kundenbefragung zum Einkaufsverhalten. Im Rahmen des Schulprojektes „Bewusst einkaufen – Gesund und nachhaltig essen“ wurden am Wochenmarkt in St. Pölten rund 200 Personen von den jungen Meinungsforscherinnen eingehend befragt und in einer Studie ausgewertet. Der Weltumwelttag wird seit 1972 jedes Jahr am 5. Juni begangen, um gemeinsam Zeichen für mehr ökologisches Bewusstsein und globale Verantwortung zu setzen.

„Sehr erfreulich ist, dass die Kunden den regionalen und saisonalen Lebensmitteln den Vorzug geben. Ebenso wird verstärkt zu Bioprodukten gegriffen“, betont Fachlehrerin Hermine Pritz, die das Projekt leitete. „Vor allem ältere Personen achten vermehrt auf möglichst wenig Verpackung und legen mehr Wert auf die Angabe der Inhaltstoffe, als die jüngere Generation. Sehr erfreulich ist, dass zwei Drittel der Befragten bestätigten regelmäßig selbst zu kochen, was auch den Einkauf am Wochenmarkt erklärt“, so Pädagogin Pritz.

Autor Bert Ehgartner: Verantwortungsvoller Einsatz von Aluminium: Nach der Präsentation des Meinungsforschungsprojektes stand das Thema Aluminium auf dem Programm, zu dem Autor und Regisseur Bert Ehgartner referierte. Ehgartner beschäftige sich im Film „Die Akte Aluminium“ (2013) und im Sachbuch „Gesund ohne Aluminium“ (2014) intensiv mit den gesundheitlichen Folgen des Leichtmetalls. „Aluminium ist nicht nur ein vielfältig eingesetzter Werkstoff, sondern ebenso als Zusatz in Kosmetikprodukten, Nahrungsmitteln und Medikamenten allgegenwärtig. Wir leben im Zeitalter des Aluminiums“, betont Ehgartner. „Es gibt zahlreiche Indizien, dass Aluminium für den Anstieg verschiedener Zivilisationskrankheiten wie Alzheimer, Brustkrebs, sowie diverser Allergien und Autoimmunkrankheiten eine der möglichen Ursachen ist. Deshalb sind Konsumenten, aber auch die Behörden und die Industrie aufgefordert verantwortungsbewusst mit Aluminium umzugehen und für sichere Kosmetika, Medikamente und Lebensmittel zu sorgen“, so Ehgartner.

Im Bild von links: Schülerin Angelika Schweiger, Fachlehrerin Hermine Pritz, Autor Bert Ehgartner, Direktorin Rosina Neuhold und Schülerin Sarah Kovac.

Informationen-Foto: Mag. Jürgen Mück, Landwirtschaftliche Fachschule Sooß, Sooß 1, 3382 Loosdorf, www.lfs-sooss.ac.at