Wr. Neustadt: Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt musste beim ersten richtigen Schnee im Dezember gleich mehrfach ausrücken.

Verkehrsunfälle und eine Katzenrettung beschäftigten die Ehrenamtlichen. Am Abend des 14.12.20118 wurde die Feuerwehr zu einer Katzenrettung alarmiert. Eine junge Katze hatte sich im Radkasten eines Fahrzeuges versteckt. Gemeinsam mit einer Exekutivbeamtin konnte die Katze aus dem Radkasten gelockt werden und anschließend ins Tierschutzhaus gebracht werden.

Dann setzte der Schneefall zu und es kam kurz nach Mitternacht zu einem Verkehrsunfall auf der A2. Ein Fahrzeug geriet kurz vor der Abfahrt zur S4 in Fahrtrichtung Graz ins Schleudern und blieb am Verzögerungsstreifen an der Leitplanke zum stehen. Der Fahrer konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen und die Polizei verständigen, welche die Feuerwehr informierte.

Die diensthabende Gruppe wurde zur Unterstützung für die im Haus befindliche Nachtbereitschaft alarmiert und so fuhren drei Fahrzeuge auf die Autobahn zur Fahrzeugbergung. Das Fahrzeug wurde durch das schwere Rüstfahrzeug auf den Haken genommen und zum Park and Ride Parkplatz bei der Abfahrt Lanzenkirchen gebracht.

Die Feuerwehr Wiener Neustadt stand eine Stunde mit zwölf Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Informationen-Fotos: Ing. Richard Berger, BA Msc, ASBÖA, Leiter Presseteam der Feuerwehr Wr. Neustadt, AFKDO Wr. Neustadt – Stadt, Babenbergerring 6, 2700 Wr. Neustadt, www.ffwrn.at