Bezirk Neunkirchen: Vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Außenstelle Sollenau, und der TSO – Temporären SonderOrganisation des Landeskriminalamtes Niederösterreichs konnte in kooperativer Fallbearbeitung mit der Polizeiinspektion Ternitz eine tschetschenische Tätergruppe ausgeforscht werden.

Diese ist dringend verdächtig, im Zeitraum von 28.09.2007 bis 04.01.2008, zumindest 11 Raubüberfälle auf Passanten, während der Abend- u Nachtstunden, im Ortsgebiet von 2630 Ternitz  verübt zu haben, indem sie ihre Opfer nach einem Lokalbesuch zuvor mit Faustschlägen brutal niederschlugen und sie in der Folge ihrer Geldbörsen, Mobiltelefone, Bankomatkarten und mitgeführten Dokumente beraubten.

Als Beschuldigte konnten die im Tatzeitraum in Ternitz wohnhaften tschetschenischen Asylwerber Adam A., 31 Jahre, Ruslan I. 31 Jahre, und Said Khasan K., 26 Jahre, ausgeforscht werden. Im Zuge der Raubserie wurde den Opfern ein Bargeldbetrag von insgesamt ca. 700 Euro geraubt. Der durch den Raub von Geldbörsen, Handys, Bankomat- bzw. Kontokarten und Dokumenten entstandene Gesamtschaden kann mit mindest 1.000 Euro beziffert werden. Durch die den Opfern zugefügten Faustschläge wurden 8 Opfer leicht verletzt.

Zufolge einer Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wurden an den Wohnadressen von Adam A., Ruslan I. und Said Khasan K., im Bezirk Baden und St. Pölten sowie in Wien, Durchsuchungen der Wohnungen vorgenommen und konnten dabei auch belastende Beweisgegenstände sichergestellt werden.

Aufgrund der geführten und noch nicht abgeschlossenen Erhebungen sowie der bei den Wohnungsdurchsuchungen ermittelten Beweise sind die drei Beschuldigten dringend verdächtiget den · Raubüberfall am 30.09.2007, gegen 22.30 Uhr, auf einen 46-Jährigen aus dem Bezirk Baden, (Beute Geldbörse, Bankomatkarte, Führerschein und Reisepass, das Opfer wurde durch Faustschläge im Gesicht verletzt) und den · Raubüberfall am 07.10.2007, gegen 01.15 Uhr, auf einen 41-Jährigen aus Baden (Beute Geldbörse, Bankomatkarte und Mobiltelefon, das Opfer wurde durch Faustschläge im Gesicht verletzt), verübt zu haben.

Bezüglich der weiteren Raubüberfälle besteht ebenfalls dringender Tatverdacht gegen die angeführten Beschuldigten, da sämtliche Überfälle in gleicher Vorgangsweise verübt wurden und die verdächtigen Asylwerber in Tatortnähe wohnhaft waren. Die Serie endete mit 04.01.2008 und deckt sich dieser Zeitpunkt mit jenem an dem Ruslan I. nach Wien verzogen ist (16.01.2008). K. Said Khasan war zwischenzeitlich ebenfalls nicht mehr in Ternitz wohnhaft.

Zwei Täter festgenommen: Aufgrund der Anordnung zur Festnahme konnte von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Außenstelle Sollenau, Adam A. am 14.04.2008, und Said Khasan K. am 16.04.2008, festgenommen werden. Die beiden festgenommenen Beschuldigten sind nicht geständig. Adam A. und Said K. wurden in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Dritter Täter nun auch in Haft: Am 29.04.2008 konnte der noch flüchtige Ruslan I. von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Außenstelle Sollenau, festgenommen und in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert werden.