Bezirk Hollabrunnn: Eine 68-jährige Frau aus dem Bezirk Hollabrunn dürfte am 17.01.2008, nachmittags, in der Küche ihres Wohnhauses eine handelsübliche Friedhofskerze angezündet haben. Als sie gegen 23.00 Uhr schlafen ging, dürfte sie vergessen haben diese auszulöschen. Im Schlafzimmer befand sich auch ein 12-jähriger Schäferhund.

Am 18.01.2008, gegen 05.00 Uhr, wurde die Frau durch ein Knistern aufgeweckt. Dabei konnte sie erkennen, dass in der Küche ein Brand ausgebrochen war. In weiterer Folge versuchte sich noch mit einem Kübel Wasser den Brand zu löschen. Da sie die Flammen nicht löschen konnte, verließ sie das Haus und lief in den Garten.

Eine Nachbarin verständige die Freiwillige Feuerwehr. Der Brand konnte von den Freiwilligen Feuerwehren Pulkau und Großreipersdorf mit insgesamt 30 Mann und 3 Fahrzeugen gelöscht werden.

Die 68-Jährige wurde nicht verletzt. Der Schäferhund kam ums Leben.