Bezirk Wiener Neustadt: Ein eigenes Lehrlingsprogramm implementiert die auf exquisite Inneneinrichtungen für Jachten und Residenzen spezialisierte List General Contractor GmbH in Bad Erlach, Bezirk Wiener Neustadt-Land.

Ab 2017 sollen hier sechs bis zehn junge Menschen die Berufe Tischler und technischer Zeichner erlernen können. Im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst betont der Geschäftsführer Burkhard List, dass dieses Lehrlingsprogramm Teil einer Personaloffensive sei, mit der 100 neue und nachhaltige Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden und man insbesondere Frauen in technischen Berufen fördern wolle.

„Durch die Reorganisation 2015 der List-Gruppe in drei eigenständige Firmen bauen wir den Standort Bad Erlach massiv aus, um hier selbst produzieren und so die volle Wertschöpfung erhalten zu können. Zu diesem Zweck suchen wir noch etwa zusätzlich 100 Facharbeiter, mit denen wir 2017 einen Personalstand von 200 erreichen wollen“, erklärt List. Damit seien kein Arbeitsplatzabbau oder Produktionseinschränkungen in den beiden anderen List-Firmen verbunden. Weiters legt List wert auf die Feststellung, dass man ein bodenständiges Familienunternehmen sei, obwohl man Einrichtungen im Premium-Segment herstelle.

Derzeit werden mit einem Investitionsvolumen von fünf Millionen Euro am Standort eine neue 2.000 Quadratmeter große Halle errichtet und eine bestehende 4.000 Quadratmeter große Halle adaptiert. Mit der Fertigstellung der Hallen im Herbst 2016 will man 75 Prozent der Produktion in Bad Erlach zu fertigen.

Mit seinen exklusiven Einrichtungen für Jachten, Appartments und Residenzen ist List General Contractor weltweit tätig. Der Fokus liegt auf Zentraleuropa mit Deutschland und Holland. Je nach Kundenwunsch werden Holz, Textilien, Glas und Stein verarbeitet. Immer laufen etwa zwölf Projekte parallel. Da es sich bei den List-Kunden um Privatpersonen handelt, gilt Diskretion als oberstes Gebot.

List General Contractor hat 2015 mit 101 Mitarbeitern einen Umsatz von 63,4 Millionen Euro erzielt. Heuer wird ein ähnlicher Umsatz angepeilt, die Mitarbeiter sollen aber bereits auf 175 aufgestockt sein. (hm)

www.listgc.at 

Informationen: NÖ-Wirtschaftspressedienst