Bezirk Wien Umgebung: Am 05.11.2015 wurde durch einen 52-jährigen ungarischen Staatsbürger bei der Polizeiinspektion Himberg ein Todesfall angezeigt.

Aufgrund der Auffindungssituation des 46-jährigen weiblichen Opfers, welches gleichzeitig die Lebensgefährtin des Anzeigers war, wurden die weiteren Ermittlungen durch das LKA NÖ übernommen.

Eine seitens der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordnete Obduktion ergab, dass das Opfer mit einem wuchtigen Messerstich am Oberkörper so schwer verletzt wurde, dass es aufgrund einer Aterienverletzung innerlich verblutete.

Im Zuge der akribischen Ermittlungen des LKA NÖ erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 52-jährigen ungarischen Staatsbürger. Dieser verwickelte sich bei seinen Einvernahmen in Widersprüche und legte schließlich am 07.11.2015 ein Geständnis ab.

So gab er zu seine Lebensgefährtin bereits Ende Oktober 2015 nach einem Streit mit einem Messer erstochen zu haben. Daraufhin wurde der Beschuldigte über Auftrag der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Auch konnte aufgrund der umfangreichen und akribischen Tatortarbeit die Tatwaffe, ein Küchenmesser mit ca. 20cm langer Klinge mit Blutanhaftungen, aufgefunden und sichergestellt werden.

LPD-NOE