Bezirk Bruck an der Leitha: Ein 50-jr. ungarischer Staatsbürger lenkte am 23.08.2017 gegen 22.00 Uhr einen LKW auf der Wiener Außenring Schnellstraße S1, Richtungsfahrbahn Vösendorf.

Zur gleichen Zeit fuhren ein 21-Jähriger und sein 21-jr. Beifahrer, beide aus dem Bezirk Bruck an der Leitha, mit einem Motorrad ebenfalls auf der S1 in Richtung Vösendorf.

Auf Höhe des Gemeindegebietes von Schwechat kam es dann aus noch unbekannter Ursache zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei das Motorrad mit der rechten hinteren Ecke des LKWs kollidierte.

Der Motorradfahrer und sein Beifahrer kamen zu Sturz und zogen sich dabei Verletzungen schweren Grades zu. Die Verletzten wurden durch Rettungskräfte in das UKH Meidling verbracht.

Der Streckenabschnitt des Tunnel Rannersdorf wurde im Bereich des Unfalls für die Zeit der Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt und nach deren Abschluss gegen 23.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Der LKW Lenker blieb unverletzt.

LPD-NOE