Bezirk Wien Umgebung: Vermutlich aufgrund eines elektrischen Defektes im Obergeschoss kam es am 4.8.2010, gegen 11.13 Uhr, zu einem Brand in 2431 Kleinneusiedl.

Beim Eintreffen der Polizei war die FF Kleinneusiedl bereits mit einem Fahrzeug am Brandort und hatte mit der Brandbekämpfung mittels Außenangriff begonnen. Das Obergeschoss stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand und auf beiden Seiten schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern.

Auf Grund der Intensität des Brandes wurde durch den Einsatzleiter Unterabschnittsalarm ausgelöst. An den Löscharbeiten waren die FF Kleinneusiedl, Schwadorf, Fischamend, Rauchenwarth, Wienerherberg, Ebergassing, Maria Lanzendorf und Enzersdorf/Fischa beteiligt. Um 15.30 Uhr wurde Brandaus gegeben. Eine Brandsicherheitswache wurde durch die FF Kleinneusiedl durchgeführt.

Durch den Brand wurden das Obergeschoss und das Dach komplett zerstört. Das Untergeschoss wurde durch einen massiven Wasserschaden beschädigt.

Die 34-jährige Hausbesitzerin, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Haus befand, wurde vom Gemeindearzt erstversorgt und danach vom RD Schwechat mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Thermenregion Hainburg gebracht.

SID-NOE