St. Pölten: Tag für Tag landen rund 90 Tonnen genießbare Lebensmittel aus niederösterreichischen Haushalten im Restmüll.

Pro Haushalt werden damit Jahr für Jahr durchschnittlich 30 Kilogramm genießbare Lebensmittel in den Müll geworfen. „Dabei haben Lebensmittel einen hohen Wert. Zum einen einen monetären Wert, nämlich bis zu 300 Euro, die einfach weggeworfen werden. Zum anderen haben die Lebensmittel aber auch einen ideellen Wert, denn sie wurden mit viel Fleiß durch unsere Bäuerinnen und Bauern produziert und sind Früchte unserer Erde“, weiß Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf.

„Unsere Kinder sind unsere Zukunft, daher können wir nicht früh genug mit der Bewusstseinsbildung zur gesunden Ernährung und zum verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen beginnen. Gerade unsere Kleinsten sind dabei oft die Meinungsbildner und regen die Auseinandersetzung mit sensiblen Themen im Familienkreis an. Die ansprechende Aufbereitung des Buches ermöglicht einen altersgerechten und spielerischen Zugang, um das komplexe Thema Ressourcenschonung bereits im Kindergarten zu vermitteln", ist Bildungslandesrätin Mag. Barbara Schwarz überzeugt.

Das Buch beschreibt anschaulich und kindgerecht die Vielzahl an Arbeitsschritten, die notwendig sind um ein Roggenbrot herzustellen und enthält Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Es ist für Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren konzipiert und wird in den niederösterreichischen Kindergärten und Volksschulen verteilt.

Informationen: Mag. (FH) Dieter Kraus, Pressesprecher – Büro Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Foto: NLK Filzwieser