Bezirk Krems: Wirtschaftslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann eröffnete im Beisein zahlreicher Festgäste aus Wirtschaft und Politik die neue Betriebsstätte der Firma Penn in Stratzdorf bei Krems.

LH-Stv. Ernest Gabmann bei der Eröffnung: „Der Familienbetrieb Penn hat sich in den 150 Jahren seines Bestehens von einer Zwei-Mann-Firma zu einem Unternehmen mit internationaler Bedeutung entwickelt. Die Penn – Gruppe ist einer der wichtigsten Arbeitgeber im Raum Krems. Das Unternehmen, am Markt für Innovationen und Flexibilität bekannt, setzt in Stratzdorf auf eine hochmoderne Betriebsstätte.“

 

Im Bild: Firmengründer KommR Rudolf Penn und LH-Stv. Ernest Gabmann

Infos zum neuen Standort Stratzdorf bei Krems: Penn ist überzeugt von den guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Niederösterreich. Das neue Zweigwerk in Stratzdorf ist bestes Beispiel dafür. Investiert wurden rund € 20 Millionen. Insgesamt werden hier künftig 30 neue Arbeitsplätze geschaffen! Durch den neuen Standort ergeben sich zahlreiche Vorteile: – So soll etwa die Produktionskapazität der Produktgruppe rotations-symetrischer Teile steigen, die Wünsche der Hauptkunden in diesem Marktsegment sollen in fast jeder Höhe erfüllt werden können. Kernstück hier am Standort Stratzdorf ist ein „Warmformer“ der Firma "Hatebur" – dieser stellt zudem in Österreich ein Novum dar, da dies die erste Maschine dieser Bauart ist, die hierzulande aufgestellt wird.

Das Unternehmen Penn: Schmiede- und Metallbearbeitungsprofis. Die Penn-Gruppe ist eine mittelständische Unternehmensgruppe im Besitz der Familie Penn. Seit der Übernahme des einstigen Zweimann – Betriebes durch die jetzigen Besitzer im Jahre 1965 wurde die Produktion kontinuierlich modernisiert und ausgebaut. Mit vier Standorten in Österreich und Tschechien und rund 1.100 MitarbeiterInnen gehört die Gruppe zu den führenden Unternehmen der Branche. Standorte sind in Hohenstein, Krems/Imbach, Jihlava (Tschechien) und nun auch in Stratzdorf.

Waren es in den Anfangsjahren noch einfache Stanz- und Biegeteile in Kleinserien für den landwirtschaftlichen Bereich, ist Penn heute als Qualitätsführer positioniert, spezialisiert auf die Produktion von Fertigteilen aus Stahl für die Bau- und KFZ – Industrie. Zur Zeit beschäftigt die Gruppe in Österreich rund 120 Mitarbeiter – Tendenz steigend.

Penn forciert auch die Lehrlingsausbildung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 9 Lehrlinge als Maschinenbau- und Werkzeugbautechniker.