Bezirk Krems: Am 27.01.2008, begab sich ein 72-jähriger Pensionist gegen 19.00 Uhr nach einer Geburtstagsfeier seines Enkelkindes vorzeitig nach Hause. Er wollte noch seine Hühner und Enten füttern.

Als seine Tochter und sein Schwiegersohn gegen 19.45 Uhr nach Hause kamen, fanden sie den leblosen Körper im umzäunten Schwimmteich mit dem Gesicht nach unten liegend treiben. Sie bargen den Mann und versuchten ihn zu reanimieren.

Vom kurzen Zeit später eingetroffen Notarzt konnte aber nur mehr der bereits eingetretene Tod festgestellt werden. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.