Bezirk Tulln: Ein bisher unbekannter, mit einem Messer bewaffneter Täter betrat am 05.02.2019 gegen 19.10 Uhr einen Lebensmittelmarkt im Stadtgebiet von Klosterneuburg.

Er ging zu der zu diesem Zeitpunkt alleine im Kassenbereich befindlichen 43-jährigen Angestellten, bedrohte sie mit dem Messer und forderte sie in gebrochenem Deutsch mit den Worten „aufmachen, aufmachen“ auf die Kassenlade zu öffnen. Dieser Forderung verlieh er mit dem Messer Nachdruck.

Nachdem die Angestellte die Kassenlade geöffnet hatte entnahm der unbekannte Täter einen geringen Bargeldbetrag in derzeit unbekannter Höhe, verwahrte diesen in einer mitgebrachten Plastiktasche mit roter Aufschrift und verließ das Geschäft. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Die Angestellte erstattete über Notruf die Anzeige bei der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die 43-Jährige wurde nicht verletzt, erlitt aber einen schweren Schock. Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub, geführt.

Täterbeschreibung: Mann, ca. 20 bis 25 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit einer dunklen Hose, einem braunen Pullover und hellen Schuhen. Das Gesicht war mit einer schwarzen Haube und einem dunklen Schal zum Teil verdeckt. Er war mit einem Messer mit schwarzem Griff und einer Klingenlänge von ca. 20 cm bewaffnet.

Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Nummer 059133 303333 erbeten.