Bezirk Baden: Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung – Hinweise erbeten

Zwei bisher unbekannte, mit Pistolen bewaffnete Täter betraten am 16. Februar 2019, gegen 17.45 Uhr, eine Supermarktfiliale im Ortsgebiet von Günselsdorf.

Nachdem sich die Täter einige Zeit im Markt aufgehalten hatten ging ein Täter, gegen 18.00 Uhr, mit einem Einkaufswagen in Richtung der Kasse. Während des Bezahlvorganges wurde der Angestellte mit der Pistole bedroht und in Richtung des Büros verbracht. Zur gleichen Zeit begab sich der zweite Täter in Richtung des Büros und bedroht die dort befindlichen Angestellten und einen Kunden mit der Pistole. In weiterer Folge wurden die fünf Opfer gefesselt und in gebrochenem deutsch/englisch mit ausländischem Akzent aufgefordert den Tresor zu öffnen.

In der Zwischenzeit ging bei der Polizei eine Alarmmeldung ein.
Beim Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Günselsdorf konnte durch ein Fenster wahrgenommen werden, das sich ein unbekannter Täter und mehrere Opfer in dem Objekt befanden. Dabei wurde auch festgestellt, dass ein unbekannter Täter mit einer Faustfeuerwaffe in Richtung eines Beamten zielte, woraufhin der Beamte einen Schuss in Richtung des Täters abgab.

Während die Beamten das Gebäude sicherten konnten zwei der Angestellten flüchten und wurden von den Beamten in einen sicheren Bereich verbracht.

Kurz darauf verließen die beiden unbekannten Täter mit einer Angestellten, die als Geisel genommen war, das Objekt und begaben sich in Richtung eines Fahrzeuges. Dabei stürzte das Opfer und die beiden Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung vom Tatort.
Die Höhe der Beute ist unbekannt. Bei dem Raub wurde niemand verletzt. Die fünf Opfer erlitten einen schweren Schock und wurden entsprechend betreut.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung aus umliegenden Bezirken, mehreren Diensthundestreifen, dem Hubschrauber des Innenministeriums und dem Einsatzkommando Cobra verlief negativ.

Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub und der Tatortgruppe, übernommen.

Täterbeschreibung: Ein Täter männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 160 cm groß, untersetzte Statur, rundliches Gesicht, bekleidet mit einer dunklen Camouflagehose und einer dunklen Kapuzenjacke. Dieser Täter trug während der Tat einen blau Camping-Rucksack bei sich, der bei den Ermittlungen im Bereich des Tatortes aufgefunden wurde.
Der zweite Täter war männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, normale Statur, bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Kapuzenjacke. Der Täter hatte auffällige „Geheimratsecken“ und eine Verletzung im Bereich des rechten Auges.
Beide Täter hatten während des Raubes meistens die Kapuzen in das Gesicht gezogen und waren mit Pistolen bewaffnet.
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wird um die Veröffentlichung der Lichtbilder der unbekannten Täter ersucht.

Hinweise zu den unbekannten Tätern, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, unter Telefonnummer 059133-30-3333, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Informationen-Fotos: LPD-NOE