Bezirk Wiener Neustadt: Am 24.05.2014 konnte die Rotkreuz-Suchhundestaffel in Krumbach bei Wiener Neustadt eine vermisste Frau aufspüren.

–Die Pensionistin war seit dem Vorabend verschwunden. Um 3:30 Uhr konnte sie vom Roten Kreuz unverletzt nach Hause gebracht werden.

Kurz nach Mitternacht wurden 16 Einsatzkräfte der Rotkreuz-Suchhundestaffel Niederösterreich zur Personensuche nach Krumbach im Bezirk Wiener Neustadt alarmiert. Eine Frau wurde seit über zwei Stunden vermisst, die Angehörigen schlugen Alarm. Eineinhalb Stunden lang wurde das Waldstück abgesucht, in dem die Frau vermutet wurde.

Im Bild: Rotkreuz-Hundeführerin Eleonora Stidl mit Spürnase Luna

Gegen 3:30 Uhr bellte Suchhündin Luna: sie hatte die vermisste Person am Ende einer Böschung gefunden. Hundeführerin Eleonora Stidl kletterte hinab und leistete Erste Hilfe. Kurze Zeit später konnte die vermisste Frau vom Roten Kreuz nach Hause gebracht werden.

Eleonora Stidl ist seit neun Jahren Suchhundeführerin beim Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz. Sie ist Ausbildungsleiterin der Purkersdorfer Suchhundestaffel und nach den strengen Richtlinien des Mission-Readiness-Tests zertifiziert. Damit zählt sie zu jenen 13 Hundeführern in Österreich, die auch für internationale Katastropheneinsätze gerüstet sind.

Informationen: Shervin Sardari – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, RK-Bezirksstelle Purkersdorf-Gablitz, http://www.roteskreuz.at/purkersdorf , Foto: ÖRK – Benjamin Skopek