Bezirk Baden: Am 25.01.2008, gegen 02.50 Uhr, lenkte ein 25-jähriger rumänischer Staatsbürger einen Reisebus samt Anhänger, besetzt mit 41 Personen, im Gemeindegebiet von Klausen Leopoldsdorf auf der A21 von Rumänien kommend in Richtung Deutschland.

Zwischen Alland und Hochstraß, bei Strkm. 6,5 begann das Fahrzeug vermutlich auf Grund eines technischen Defektes im Bereich des Heck des Busses während der Fahrt zu rauchen. Der Lenker hielt nach Mitteilung darüber durch die Fahrgäste den Omnibus auf dem Pannenstreifen bei Strkm. 6,2 an.

Die Businsassen konnten nur mehr die persönlichen Sachen aus dem Bus mitnehmen, sämtliches Gepäck der Reisenden verbrannte mit. Der Bus samt Anhänger brannte völlig aus.Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Beim Eintreffen der Autobahnpolizei Alland stand der Bus bereits in Vollbrand, die Businsassen befanden sich vor dem Fahrzeug auf dem Pannenstreifen in Sicherheit. 

Die Freiwilligen Feuerwehren Alland, Hochstraß, Klausen Leopoldsdorf und Heiligenkreuz löschten den Brand.

Die Businsassen setzten ihre Fahrt gegen 05.00 Uhr mit einem Ersatzbus fort.