St. Pölten: „Dieses Auto zeigt auf, was im Bereich Mobilität möglich ist. Es ist ein ernstzunehmender Schritt nach vorne“, erklärte am 17.02.09 Umweltlandesrat Josef Plank bei der Präsentation des „TESLA Roadster“, des schnellsten Elektroautos der Welt, das in Kalifornien produziert wird.

Das Auto ist als Vorreiter im Bereich Elektromobilität zu sehen. Es wird durch 6.831 Lithium-Ionen-Akkus angetrieben und hat eine Reichweite von fast 400 km. Den Sportwagen zeichnet eine Beschleunigung von null auf 100 Stundenkilometer in 4 Sekunden aus. In den USA wurden bereits 150 Fahrzeuge ausgeliefert, auch in Europa wurden bereits Autos bestellt. Einziger Wermutstropfen: Die Kosten von rund Euro 100.000.

„Wir müssen alle Möglichkeiten von alternativen Antrieben nutzen. Jede innovative technische Entwicklung auf dem Gebiet ist zu befürworten und ein richtiges Zeichen für die Zukunft, so Plank.

Foto: NÖ-Landespresse – Pfeiffer