Bezirk Neunkirchen: Am 10. April 2008 veranstalteten die Schülerinnen des 2. Jahrganges Hauswirtschaft der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth als Abschluss der Projektwoche ein Feinschmeckeressen, das unter dem Motto „Frühling in der Buckligen Welt“ stand.

„Das Kochen mit Lebensmitteln aus unserer Region und die fachgerechte Präsentation der Speisen standen dabei im Mittelpunkt“, betont Fachlehrerin Ing. Maria Haring. „Angefangen vom Einkauf der Produkte bis zur Zubereitung und Präsentation der Speisen machten die jungen Köchinnen alles selbst“, freut sich Klassenvorstand Haring.

20 verschiedenen Gerichte zubereitet: Zum Abschlussessen waren zahlreiche Ehrengäste eingeladen, die aus rund 20 verschieden Speisen wählen konnten. Die Mädchen servierten eine kreative Küche, die von Lachsforellen über Schweinsmedaillons bis zu leckeren Nachspeisen reichte.

Die Festgäste zeigten sich über das hohe Niveau der Kochkünste der jungen Köchinnen sowie vom geschmackvollen Tischschmuck und dem reibungslosen Service begeistert. Die Zubereitung und Präsentation der Speisen machte den Schülerinnen auch sichtlich Spaß. Die Rezepte werden in einer Broschüre zusammengefasst und sollen zum Nachkochen anregen.

Mit diesem Schulprojekt nehmen die Schülerinnen am LAKO-Kreativpreis teil, der im Juni 2008 an die besten Schulprojekte vergeben wird.

lfswarth-essen-080422.jpg 

Im Bild von links: Die Schülerinnen der LFS Warth begeisterten die Ehrengäste und Lehrer mit regionaler Küche. Die Ehrengäste LKR Anna Brandstetter, BR Martin Preineder, Josef Schwarz (Bauernsprecher von „So gut schmeckt die Bucklige Welt“), Bürgermeisterin Michaela Walla, LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich und AV-Obmann Franz Riegler.

Informationen-Foto: Landwirtschaftliche Fachschule Warth, www.lfs-warth.ac.at