Bezirk Zwettl: Trotz toller internationaler Erfolge vergessen Die Beach-Volleyball-Damen nicht auf ihre Fans und luden zur Weichnachtsfeier in das 1-er Dorfpub nach Kleinotten bei Großglobnitz .

Am 13.1207 startete ein gemütlicher Vorweihnachtsabend im Gasthaus Johann „Hias“ Kropik in Kleinotten mit zwei Kurzfilmen über die sportliche Entwicklung der Waldviertler Spitzensportlerinnen Doris und Stefanie Schwaiger aus dem benachbarten Groß Globnitz.

Eine sehr interessante Dokumentation über den Werdegang vom Hobby zur Weltelite beeindruckte über 70 Besucher, darunter Sponsoren, Daumendrücker und Sportfans. Auch Zwettls Vizebürgermeister Friedrich Sillipp gratulierte in seiner Laudatio zu den großartigen Erfolgen der Beach-Volleyball-Schwestern.

Mit ihren 22 (Doris) bzw. 21 (Stefanie) Lenzen zählen die Schwaigers zu den großen Hoffnungen für Olympia 2008 in Peking, rangieren die beiden doch auf Rang 17 der Weltrangliste. Mit einem 9. Platz des Grand Slams von Paris sowie dem selben Rang des Top-Turniers in Klagenfurt dürfen sich die Fans berechtigte Hoffnung auf eine Medaille machen, bei Großveranstaltungen ist bekanntlich alles möglich, Überraschungen gab es dabei des öfteren.

Grammel- und Fleischknödel: Spitzensportler müssen einen genauen Ernährungsplan einhalten. Normalerweise – aber nicht zur Weihnachtsfeier beim „Hias“, hier ging es deftig zur Sache. Grammel- und Fleischknödel mit Sauerkraut mundeten den Gästen, typisch Waldviertler Spezialitäten gehören einfach dazu.

Die Kalorien sind jedoch bei bis zu 30 Trainingsstunden pro Woche bald abgebaut, trainiert wird bereits nach Weihnachten mit ausländischen Teams, um für China gerüstet zu sein. Und dort bekommen die Schwaiger-Sisters sowieso keine Waldviertler Knödel…

Informationen: 1er Dorfpub – Johann Kropik, 3910 Kleinotten 39, 02823-250