Bezirke Neunkirchen – Wr. Neustadt Land: Am 14.06.10 ging im Raum Zöbern ein schweres Unwetter nieder das Überschwemmungen und Vermurungen auslöste.

Es kam aufgrund des Hochwassers zu Infrastrukturschäden, wobei die L 137 an mehreren Stellen unterspült und mehrere Brücken bzw. Stege beschädigt wurden. Außerdem wurde die Garage eines Einfamilienhauses im Bereich Kirchenweg beschädigt.

Die L137 war von Ungerbach bis Unterhaus, Bezirk Wiener Neustadt Land, von 11.55 Uhr bis 16.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Es waren insgesamt 11 Feuerwehren mit 130 Mann im Einsatz, die Aufräumarbeiten dauern auch heute noch an.

Ein 93- jähriger Pensionist stürzte am 14.06.2010 zwischen 12 und 16 Uhr im Gemeindegebiet von Zöbern in ein Gerinne das Hochwasser führte. Das Gerinne mündet in den Zöbernbach ein.

Der 93-Jährige wurde gegen 16.30 Uhr von einer 54-Jährigen aufgefunden. Er lag quer im Gerinne, wobei nur der Kopf aus dem Wasser ragte. Sein Körper war unter Geröll verschüttet. Der 93-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus in das Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen eingeliefert.

SID-NOE