Neunkirchen: Eine 54-Jährige aus Neunkirchen zeigte am 24.12. 2011 auf der Polizeiinspektion Neunkirchen an, dass ihr der 47-jährige österreichische Staatsbürger Claes A. vermutlich einen Bargeldbetrag von mindestens 1.500 Euro sowie aus drei Tresoren hochwertigen Schmuck und Münzen gestohlen haben dürfte.

Das Opfer hatte erstmals über eine Online-Kennenlernplattform Kontakt zu dem Beschuldigten. Später trafen sich die beiden und etwa ab Ende Juni 2011 wohnte der Verdächtige an der Wohnadresse der 54-Jährigen, wobei er sich offenbar durch das Durchführen von Hausarbeiten das Vertrauen der Geschädigten erschlich.

Als die 54-Jährige keinen Kontakt mehr zu Claes A. herstellen konnte und sie am 24. Dezember 2011 das Fehlen des Bargeldes feststellte, kam ihr der Verdacht, dass sich der Verdächtige abgesetzt haben könnte. Sie stellte nun auch fest, dass sie drei Tresore nicht mehr öffnen konnte, wobei vermutlich Klebstoff in die Schlösser eingebracht wurde. Das Opfer versuchte über die Internetplattform mit dem Mann wieder in Kontakt zu treten, jedoch war sein Account bereits gelöscht.

Die vergangenen drei Monate soll Claes A. in Wien aufhältig gewesen sein. In den Vormittagsstunden des 14. Februar 2012 wurde er aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt von Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, in 1080 Wien festgenommen.

Der Verdächtige wurde in weiterer Folge auf der Polizeiinspektion Neunkirchen zum Sachverhalt vernommen, wobei er sich großteils geständig zeigte. Den Erlös aus dem Verkauf des erbeuteten Schmuckes will er gänzlich verbraucht haben.

pi-neunkirchen-claes__a-170212-01.jpg

In den Abendstunden des 14. Februar 2012 erfolgte die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt Wr. Neustadt.

pi-neunkirchen-claes_a-170212-02.jpg

Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit der Sicherheitsdirektion für das Bundesland Niederösterreich ersucht gemäß Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt um Veröffentlichung der angeschlossenen Lichtbilder des Claes A.

Da der dringende Verdacht besteht, dass Claes A. für weitere ähnlich gelagerte Delikte in Frage kommt, wird diesbezüglich um sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Neunkirchen, Telefonnummer 059133-3350, ersucht.