Bezirk Amstetten: Am 18.02.2008, gegen 09.35 Uhr, führte ein 18-jähriger Maschinenbautechniker aus dem Bezirk Amstetten in einer Produktionshalle einer Firma in 3353 Seitenstetten Arbeiten an einem ca. 250 bis 300 kg schweren Stahlgerüst durch.

Das Gestell war mit jeweils 4 Stahlschrauben (6 Kantschrauben 16 x 40 mm) an beiden Seiten an einem fahrbaren Gestell montiert und sollte für den Abtransport einer ATH – Glasauflegemaschine transportfertig gemacht werden.

Noch bevor der 18-Jährige das Stahlgerüst an einem Kran befestigt hatte, soll er links und rechts je 2 der oben angeführten Stahlschrauben entfernt haben, wodurch das Gestell nach vor gekippt sein dürfte und den 18-Jährigen im Bereich des Oberkörpers unter sich begrub.

Von Arbeitskollegen wurde das Stahlgerüst mittels Kran entfernt und die Rettung verständigt. Der 18-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Mostviertel verbracht.