Bezirk Lilienfeld: Beamte der Polizeiinspektionen St. Aegyd am Neuwalde, Traisen und Türnitz konnten einen 18- und einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Lilienfeld ausforschen.

Die beiden sollen seit November 2009 in einem leerstehenden Haus in 3193 St. Aegyd am Neuwalde eine professionell eingerichtete Indooranlage und in einem nahe gelegenen Waldstück eine weitere Hanfplantage zur Erzeugung von Cannabiskraut betrieben haben.

Bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung am 18.09.2010 wurden von der in Betrieb gewesenen Indooranlage insgesamt 32 Hanfpflanzen in einer Höhe von 15 cm bis 150 cm, ca. 530 Gramm getrocknete Cannabisblüten, ca. 970 Gramm getrocknete und ungetrocknete Blätter der Cannabispflanzen, angesetztes Hanföl, Hanfsamen verschiedenster Sorten, sowie zahlreiches Equipment und Suchtgift-Utensilien sichergestellt. Von der Outdooranlage stellten die Beamten weitere 9 Stück Hanfpflanzen mit einer Höhe von 1,5 m bis 2 m sicher.

pi-st-aegydamneuwalde-280910.jpg

Die Erhebungen ergaben, dass die beiden Beschuldigten vermutlich im Juni 2010 von der Indooranlage bereits etwa 1.054 Gramm Cannabiskraut erzeugt bzw. geerntet haben sollen. Dieses Cannabiskraut der ersten Ernte dürften sie bereits durch Eigenkonsum und Weitergabe an andere Personen verbraucht haben. –Dem 18-Jährigen und dem 20-Jährigen konnte bisher die Weitergabe von etwa 400 Gramm Cannabiskraut an acht Personen aus dem Bezirk Lilienfeld sowie an unbekannte Personen im Bezirk Lilienfeld nachgewiesen werden.

Bei einer weiteren gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung am 18.09.2010 konnte im Dachboden eines Wohnhauses in St. Aegyd am Neuwalde eine stillgelegte Indooranlage mit 14 Stück abgeernteten Hanfpflanzen mit einer Höhe von 30 cm bis 50 cm, sowie Hanfsamen und zahlreiches Equipment der Anlage sichergestellt werden. Hierbei handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen 17-Jährigen aus dem Bezirk Lilienfeld.

Der 17-Jährige gab zahlreiche Behältnisse mit insgesamt ca. 1 dag getrocknetem Cannabiskraut, angesetztes Hanföl und zahlreiche Suchtgift-Utensilien freiwillig heraus. Dem Beschuldigten wurde der Erwerb, die Erzeugung, der Konsum und die Weitergabe von Cannabiskraut nachgewiesen und er wird zusätzlich auch der Weitergabe von Kokain, Heroin, LSD, MDMA, Speed, XTC belastet. –

Im Zuge der Erhebungen konnten die Beamten im Gemeindegebiet von St. Aegyd am Neuwalde eine weitere Hanfplantage mit 23 Hanfpflanzen mit einer Höhe von ca. 50 cm bis 200 cm sicherstellen. Laut Angaben eines Zeugen sollen diese Hanfpflanzen von dem 17-Jährigen gezogen und ausgesetzt worden sein.

Der 18-Jährige und der 20-Jährige sind zu dem angezeigten Sachverhalt voll, der 17-Jährige nur teilweise geständig.

Die drei Beschuldigten werden nach Abschluss der Erhebungen über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten auf freiem Fuß angezeigt. Die Suchtgift-Abnehmer werden ebenfalls der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt werden.

SID-NOE

Sicherstellung von sieben Fahrrädern – die Diebe sind in Haft

Bez. St. Pölten/Land: Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Melk von der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich gelang es sieben Fahrräder im Wert von etwa 3.500 Euro sicherzustellen und zwei Beschuldigte vorläufig festzunehmen.

pi-stpoelten-agm-240910.jpg

Am 23.09.2010, gegen 04.20 Uhr, wurde ein Fahrzeug von zwei Streifen der Autobahnpolizeiinspektion Melk am Gelände einer Tankstelle in 3385 Völlerndorf kontrolliert. Im Zuge der Kontrolle erhärtete sich aufgrund mehrer, teils neuwertiger vorgefundener Fahrräder der Verdacht, dass diese von einem Diebstahl stammen könnten, worauf die beiden Fahrzeuginsassen vorläufig festgenommen wurden.

Die Amtshandlung wurde in weiterer Folge Beamten der Polizeiinspektion St. Pölten im Zuge der Ausgleichsmaßnahmen geführt.

Im Zuge der Einvernahmen stellte sich heraus, dass die durch die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Melk sichergestellten Fahrräder von Diebstählen in Salzburg in der Nacht von 22.09.2010 auf 23.09.2010 stammen. Sechs der sieben Fahrräder konnten bereits den rechtmäßigen Besitzern zugewiesen und ausgefolgt werden.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Ungarn, 20 und 27 Jahre alt. Sie gaben die Fahrraddiebstähle auch zu. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Einlieferung der Diebe in die Justizanstalt Salzburg an.

SID-NOE