Bezirk Mödling: Ab den frühen Nachtstunden des 30. November 2015 zogen starke Sturmböen über den Bezirk Mödling und verursachten zahlreiche Sturmschäden.

Die Freiwilligen Feuerwehren standen im Dauereinsatz um die Schäden zu beseitigen und weitere Gefahren zu verhindern. In Mödling wurde in der Skribany Gasse ein sechsstöckiges Wohnhaus zur Hälfte abgedeckt.

bfk-moedling-301115-01.jpg

Das ca. 300 Quadratmeter große Blechdach wurde von den Sturmböen vom Dachstuhl gerissen und landete anschließend in der Umgebung. Dabei wurde ein Kindergarten beschädigt, ein Teil landete in einem nahe gelegenen Park und die übrigen Teile stürzten auf die Straße.

bfk-moedling-301115-02.jpg

Der Bereich wurde von der Feuerwehr großräumig abgesperrt um eine weitere Gefährdung von Personen zu vermeiden.

bfk-moedling-301115-03.jpg

Im unmittelbaren Gefahrenbereich geparkte Autos konnten teilweise durch die Fahrzeughalter entfernt werden.

bfk-moedling-301115-04.jpg

Ein Pkw wurde von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Durch die umherfliegenden Teile kam es zum Glück nur zu Sachschaden – Personen wurden nicht verletzt.

bfk-moedling-301115-05.jpg

Der Kindergarten bleibt geschlossen bis durch eine Fachfirma das übrige Dach auf dem Wohnhaus gesichert wurde. Während dem laufenden Einsatz wurde die Feuerwehr Mödling und zahlreiche weitere Feuerwehren des Bezirkes Mödling zu weiteren Sturmschäden alarmiert.

bfk-moedling-301115-06.jpg

So musste z.B.: die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu zwei umgestürzten LKW Anhängern auf die Südautobahn ausrücken.

bfk-moedling-301115-07.jpg

Laut erster Information der Bezirksalarmzentrale Mödling mussten gegen 10 Uhr bereits über 50 Einsatzstellen durch die Feuerwehr des Bezirkes abgearbeitet werden.

Informationen-Fotos: Herbert Wimmer – Pressestelle BFK Mödling, www.bfk-moedling.at