Gänserndorf: Glück im Unglück hatten die Gäste einer Grillparty in Gänserndorf Süd. Bei Inbetriebnahme eines Plattengrills, der mit einer Gasflasche betrieben wurde, kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall.

Aus bislang unbekannter Ursache löste sich der Verbindungsschlauch von der Flasche und Gas strömte aus. Es kam zu einer großen Stichflamme und anschließendem Brand der Gasflasche. Der Besitzer erlitt dabei leichte Verbrennungen an den Händen.

ff-gaenserndorf-090414-02.jpg 

Bei Eintreffen des Löschzuges der Stadtfeuerwehr war die Flasche bereits drucklos und das gesamte Gas abgebrannt. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und sicherte die Gasflasche. Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt.

ff-gaenserndorf-090414-03.jpg

Eingesetzte Kräfte: Löschzug der Stadtfeuerwehr – 2 Fahrzeuge, 16 Mann 1 Steife der Polizei – Brandursachenermittlung.

Informationen-Fotos: LM Mario Krammel, Gruppenkommandant, Leiter Pressedienst, Feuerwehr der Stadt Gänserndorf, www.feuerwehr-gaenserndorf.at